DAX Future: 4.839,50 Punkte - Tageschart (log) seit 15.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Der US Markt konnte XETRA-nachbörslich deutlich anziehen. Positiv ist der Umstand zu werten, dass die Kursgewinne durch "Pace Maker" Indizes wie den Amex Biotech und den Semiconductor Index getrieben werden. Dem Vorgänger-Update ist nichts hinzuzufügen. Kurzfristig dürfte der FDAX nach oben durchstarten.

Wiederholung: Die von uns beobachtete Signallage zeigt genau diesen Anstieg über 4.850, also bis 5.000 Punkte, an. Insofern können wir forciert formulieren. Shorts schließen, bereits vor dem "Rebreak" auf Long wechseln. Gelingt dem FDAX in den kommenden 1-2 Wochen der Anstieg über 5.000 Punkte, generiert dies ein Folge-Kaufsignal bis 5.250 Punkte

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


30.08.2005 - 10:10

DAX Future - Und das war es auch schon wieder!

DAX Future: 4.831,00 Punkte - Tageschart (log) seit 14.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Bis 4.740,50 konsolidierte der FDAX gestern, dann setzte ein massives Intradayreversal ein. Das Reversal bis zum aktuellen Kursniveau von 4.831 stellt bislang lediglich eine klassische so genannte Pullbackbewegung dar. Erst ein Überwinden der 4.850er Marke eröffnet sofort wieder ein Kaufsignal bis 5.000 Punkte. Die von uns beobachtete Signallage zeigt genau diesen Anstieg über 4.850, also bis 5.000 Punkte, an. Insofern können wir forciert formulieren. Shorts schließen, bereits vor dem "Rebreak" auf Long wechseln. Gelingt dem FDAX in den kommenden 1-2 Wochen der Anstieg über 5.000 Punkte, generiert dies ein Folge-Kaufsignal bis 5.250 Punkte.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


25.08.2005 - 23:48

DAX Future - Ziel exakt erreicht und jetzt?

DAX Future: 4.851,50 Punkte - Tageschart (log) seit 11.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Am 10.08.05 konnte der FDAX das prognostizierte 5.000er Punkte-Kursziel exakt erreichen. Der Kursverlauf seit Ende Juli dieses Jahres zeigt Konturen einer SKS Trendwendeformation. Deren SELL Trigger bei 4.850 Punkte wird durch eine steigende Trendlinie, die aus dem Kursgeschehen vom Juni 2005 herrührt, verstärkt. Dennoch zeigt die von uns beobachtete charttechnische Signallage zumindest ein kurzfristiges Durchsetzen der SKS Formation an. D.h., dass mindestens mit einem Erreichen der 4.795,63 Punktemarke zu rechnen ist. Bei letztgenannter Marke hat sich ein so genanntes Supportcluster formiert, eine Kreuzunterstützung, die sich über das 38,2% Retracement der Aufwärtsbwegung seit 07.07.05 und die exp. GDL 50 (EMA50/blau) definiert. Sollte der ánschließend Pullback zurück bis 4.850 wieder verkauft werden, dürfte der FDAX nochmals bis 4.669,37 Punkte konsolidieren. Ein sofortiges direktes "Rebreak" über 4.850 würde hingegen umgehend Aufwärtspotenzial bis 5.000 Punkte freisetzen. Das übergeordnete Chartbild vom FDAX bleibt bullisch, lediglich kurzfristig dürfte zu den genannten Zielen konsolidiert werden.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


20.07.2005 - 22:33

DAX Future mit 5.000 Punkte-Kursziel

DAX Future: 4.826,50 Punkte - Tageschart (log) seit 02.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Am 07.07.05 gab es im Rahmen der Nachrichtenlage über die Terroranschläge in London einen Intraday-Sell Off, der jedoch erstaunlich schnell wieder aufgefangen werden konnte. Eine "Hammer" Kerze bildete sich aus. Dieser Kerzentyp zeigt mit seinem langen unteren Schatten an, dass es an diesem Tag zu einem bullischen Intradayreversal kam. Die negative Nachrichtenlage wurde also sofort wieder gekauft. Diese Reversalkerze stellt denn auch das Ende der seit Mitte Juni verlaufenden Konsolidierung dar und den Beginn eines mittlerweile 2 bis 3-wöchigen steilen Anstiegs. Das nächste charttechnische Kursziel liegt formationstechnisch bei 4.900 Punkten. Bei 4.900 kann es zu einer Konsolidierung zurück bis 4.800 Punkte kommen, oder aber der FDAX zieht direkt weiter durch. Beiden skizzierten Anstiegsszenarien ist das 5.000 Punkte-Kursziel gemeinsam. Der Markt steigt und ignoriert negative Nachrichtenlage, so auch die weniger formidablen Quartalszahlen von Yahoo. Solche momentumgeladenen "Selbstläufer"-Marktphasen können besonders lukrativ gehandelt werden.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


13.07.2005 - 21:01

DAX Future hat das 4.680er Kursziel erreicht

DAX Future: 4.696,00 Punkte - Tageschart (log) seit 04.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Der FDAX konnte vorgestern bereits das benannte charttechnische Kursziel von 4.680 Punkten erreichen. Im Vorfeld hat sich auf Sicht mehrerer Wochen einen hochvolatiles Kursmuster, ein inverses symmetrisches Dreieck ausgebildet. Im Zuge der Nachrichtenlage um den Terroranschlag von London gab es am 07.07.05 eine Pullbackbewegung auf das Unterstützungsband bei 4.441-4.462 Punkten. Innerhalb des inversen Dreiecks hat sich eine bullische Signallage entwickelt, die den FDAX weiter nach oben drückt. Kurzfristig kann es nochmals einen Rücksetzer bis 4.650 Punkten geben. Spätestens dann dürften die Notierungen wieder anziehen. Das nächste charttechnisch ermittelte Kursziel liegt wie berichtet bei 4.970 Punkten.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


01.06.2005 - 19:14

DAX Future - Kompromißlos direkt durch

DAX Future: 4.537,00 Punkte - Tageschart (log) seit 20.01.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Seit Ende vergangener Woche bricht der FDAX das charttechnische Widerstandsband bei 4.441-4.462 Punkten. Eine vorgeschaltete Konsolidierung kommt also gar nicht erst zustande. Dies spricht für eine enorme technische Stärke, da der benannte Widerstandsbereich als hochkarätig einzuordnen war. Ab jetzt fungiert der Bereich von 4.441-4.462 Punkten als Unterstützung für mögliche Pullbackbewegungen (Kursrücksetzer). Ein Anstieg über 4.462 Punkte auf Wochenschluß generiert ein "sattes" mittelfristiges Kaufsignal bis 4.680,00 und anschließend 4.970,00 Punkte.


22.05.2005 - 18:29

DAX Future - Kleiner Bulle oder großer Bulle?

DAX Future: 4.396,00 Punkte - Tageschart (log) 24.11.2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: Anfang Februar bis Mitte April 2005 bildete der FDAX eine Trippe Top Formation mit SELL Trigger bei 4.300,00 Punkten aus. Es handelt sich hierbei um eine bärische Wendeformation. Am 18.04. wurde der SELL Trigger gebrochen, die Wendeformation damit mit einem großen Paukenschlag bestätigt. Bei 4.145,00 Punkten verlief eine sehr wichtige abfallende Unterstützungslinie, die ihren Urpsrung Ende Januar 2004 hat. Am 20.04.05 wurde bei 4.154,00 Punkten im FDAX das Konsolidierungstief gesetzt. In den Wochen danach konnte im Bereich der exp. GDL 200 (EMA200/rote Linie) eine Doppelbodenbodenformation (bullisch) ausgebildet werden. Deren BUY Trigger (Nackenlinie) liegt bei 4.264,50 Punkten. Am 04.05. konnte sie regelkonform nach oben gebrochen werden. Gleichzeitig wurde die 4.300er Marke nach oben durchstoßen. Damit wiederum das vorgeschaltete Tripple Top wieder aufgeknackt werden. Entscheidend bei Formationen in Serie ist die Chronologie und nicht die Dimension der vorgeschalteten Formation. Die kleine bullische Formation kann die größere bärische Formation "killen". Unterhalb der 4.300er Triggermarke kam es zur Ausbildung eines relativ angeordneten Doppelbodens quasi als zweiter bullischer Hebel neben dem erstbeschriebenen Doppelboden. Diese beiden Doppelböden in Serie entfalteten im Verlauf der zurückliegenden Woche ihre Wirkung. Der FDAX brach steil nach oben aus.

Prognose: Relevante charttechnische Widerstände warten nun bei 4.418,00 Punkten, 4.441,00 und 4.462 Punkten. Gerade die beiden letztgenannten Widerstände sind als besonders gefährlich einzuordnen. An einem von ihnen dürfte der FDAX wieder in einer nicht unerhebliche Konsolidierung übergehen, wobei diese Konsolidierung durchaus nochmals in den 4.300er Bereich verlaufen könnte. Ein Anstieg über 4.462 Punkte auf Wochenschluß generiert ein "sattes" mittelfristiges Kaufsignal bis 4.680,00 und anschließend 4.970,00 Punkte.

Tradingprocedere: In den Musterdepots von GodmodeTrader.de werden wir im Verlauf kommender Woche voraussichtlich die hochgehebelten Bullzertifikate auf den DAX glattstellen.

Autor: Harald Weygand - Chefredakteur/Headtrader von GodmodeTrader.de

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken