ANZEIGE

Im August durchbrach der DAX die mittelfristige Aufwärtstrendlinie und vollzog nach dem Einbruch an die Unterstützung bei 11.865 Punkten im September einen Pullback an die Unterseite der Trendlinie. Seit dem Doppeltop bei 12.458 Punkten folgt die Marktreaktion auf diese und etliche andere Verkaufssignale in Form einer steilen Abwärtsbewegung. Und mit dem Bruch der 11.726 Punkte-Marke haben die Bären in dieser Woche die Tür zu einer weitaus größeren Abwärtsbewegung geöffnet und mit dem sofortigen Einbruch auf 11.514 Punkte den ersten Schritt getan.

Artikel wird geladen