• EURO STOXX 50 - Kürzel: SX5E - ISIN: EU0009658145
    Börse: STOXX / Kursstand: 3.239,00 Punkte
  • DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 10.014,99 Punkte
  • Euro-Bund Future - Kürzel: FGBL - ISIN: DE0009652644
    Börse: EUREX / Kursstand: 153,60 %

Jon Hilsenrath, der für das Wall Street Journal die Aktivitäten der FED kommentiert, geht davon aus, dass die FED nächste Woche ihren Plan zur Anhebung der Leitzinsen in 2015 bestätigen könnte. Naja, man muß nicht Hilsenrath heißen, um das mögliche weitere Vorgehen der Notenbank zu thematisieren. Man kann einfach nur Clemens Schmale heißen, das ist unser FED Beobachter, der auf die zuletzt wieder einmal sehr starken US Arbeitsmarktdaten hinwies, die aber einen Haken haben könnten. Ein Handeln der US Notenbank FED wird also immer wahrscheinlicher ?

Unseren Clemens Schmale finden Sie bekanntermaßen hier:

http://go.guidants.com/#c/clemens_schmale

und hier

Clemens Schmale.

Geht es nach den Liquiditätsflüssen ausgehend von den Gorillas an den Märkten, den Notenbanken, dürfte der europäische Markt für internationale Anleger bald wieder interessant werden. Draghi hat sich bereits weit aus dem Fenster herausgelehnt. Er kann gar nicht mehr zurückrudern, das europäische QE wird kommen. Es sei denn, in Japan stellt sich jetzt doch noch heraus, dass dort die japanische QE Variante trotz größter Intensität nicht fruchtet.

Der europäische Leitindex Eurostoxx50 steht seit Tagen in einem Widerstandsbereich bei 3.220-3.300 Punkten. Ein Anstieg über 3.310 Punkte auf Wochenschlußkursbasis würde ein Kaufsignal bis 3.630 Punkte einleiten.

DAX-hängt-oben-in-den-Büschen-zunächst-fest-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
eurostoxx50-d

Der DAX hat bereits am Freitag vergangener Woche eine wichtige Hürde nach oben genommen, er konnte über 10.050 Punkte ansteigen. Heute erfolgte bei schwacher US Markttendenz ein Rückfall. Der Index befindet sich also noch im Richtungsentscheid. Sollte der Index unter 9.835 Punkte fallen, wäre dies kurzfristig wieder kritisch. Es bestünde die Gefahr, dass sie die Ausbruchsavancen von vergangener Woche wieder zurücknehmen würden.

Auf meinem Guidants Desktop habe ich heute eine ganze Reihe von Longpositionen aus dem Markt genommen:

Bitte hier klicken.

Die aktuelle Marktphase erfordert wieder hochselektives Vorgehen. In den USA korrigieren Internet- und Chipaktien. Aktien des Biotech- und Bankensektors tendieren hingegen fester. Die Bonds springen wieder an, Gold und Silber scheinen an einem kleinen Boden zu arbeiten.

DAX-hängt-oben-in-den-Büschen-zunächst-fest-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
dax-d-x

Abschließend nochmals der Hinweis auf den Bund Future. Dieser hochliquide Basiswert ist das Gesicht des deutschen Rentenmarktes. Übergeordnete Ziele liegen unverändert bei Ziele 153,44%, 155,90% und anschließend bis zu 158,50%.

DAX-hängt-oben-in-den-Büschen-zunächst-fest-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-3
bund future