• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 11.723,66 Pkt

Im heutigen Mittagsausblick wurde für den Deutschen Aktienindex ein Anlauf auf den Widerstandsbereich bei 11.864 Punkten erwartet. Ein Fahrplan, dem der Index zunächst folgte. Letztlich war jedoch das Verkaufsinteresse in dieser Widerstandszone groß genug, um die Erholung zu stoppen und eine Korrektur einzuleiten. Dabei kam vor allen Dingen mit dem US-Handel Verkaufsinteresse auf. Aktuell notiert der Index 0,49 % im Minus.

WERBUNG

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Mit der Entwicklung in den letzten beiden Handelsstunden hat sich das Chartbild für den Deutschen Aktienindex spürbar eingetrübt. Es läuft der nächste Versuch der Bären, den übergeordneten Aufwärtstrend wieder aufzunehmen, was gleichbedeutend damit ist, die Erholung seit letztem Donnerstag zu beenden. Der Widerstandsbereich bis hin zu 11.865 Punkten wäre dafür prädestiniert, denn unterhalb dessen bliebe auch der übergeordnete Abwärtstrend absolut unangefochten.

Anschlussverkäufe müssen her!

Entscheidend für dieses Szenario wird der morgige Handel sein. In diesem sollten die Kurse nicht mehr nachhaltig über ca. 11.800 Punkte ansteigen, während man sich im Gegenzug möglichst zügig von der alten Unterstützung bei 11.750 Punkte nach unten entfernt. Dabei könnten 11.625 und später auch 11.550 Punkte angelaufen werden.

Auch den aktuellen Angriff der Bären hätten die Käufer abgewehrt, sollte es morgen schnell und nachhaltig über 11.800 Punkte gehen. In diesem Fall steigt die Chance, dass die Käufer noch einmal Druck auf 11.864/900 Punkte ausüben können. Mit einem neuen Hoch ist jedoch wieder Obacht geboten, denn erneut könnten die Verkäufer Druck machen.

DAX-intraday-Bären-machen-wieder-Druck-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX - Intraday