• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 13.138,33 Pkt

Der Deutsche Aktienindex erreichte am vergangenen Freitag den Widerstandsbereich bei 13.210 Punkten und den Bullen gelang es nicht, diese Hürde nachhaltig zu überwinden. Stattdessen zeigt sich kurzfristig unterhalb der alten Widerstandsmarke ein kleines Topmuster im Stundenchart. Damit wäre der Weg in Richtung unterer Rangegrenze bei 12.850/800 Punkten eigentlich frei, jetzt nachdem man den oberen Widerstand erneut bestätigt hat.

Das Problem bei dieser Sache ist jedoch, dass sich heute auch die Verkäufer nicht mit Ruhm bekleckert haben. Bis kurz vor Feierabend waren im Bereich von 13.135 Punkten immer wieder auch Käufe zu sehen. Zwar konnten sich diese nicht durchsetzen, sie zeigen aber, dass die Bullen noch nicht gänzlich geschlagen sind. Zudem stehen in der laufenden Handelswoche noch einige wichtige News an. Dazu zählen nicht nur zwei Zentralbanksitzungen, sondern auch diverse volkswirtschaftliche Zahlen und am Freitag der Verfallstermin im Dax. All diese Nachrichten können für Bewegungen und vor allen Dingen auch Überraschungen sorgen und damit das derzeitige Gebilde schnell durcheinander bringen.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

Mit Blick auf den morgigen Handel wäre festzuhalten, dass der Dax unterhalb von 13.165/200 Punkten tendenziell bärisch zu werten ist. Man könnte versuchen weiter in Richtung 13.050/13.000 Punkte wegzubrechen. Dort treffen die Verkäufer aber auf kurzfristige Unterstützungen. Sollten sich die Bullen hingegen direkt durchsetzen und die genannten Achtungsmarken nach oben durchbrechen, würde sich das Chartbild aufhellen. Spätestens mit einem neuen Hoch oberhalb von 13.241 Punkten wäre von einer kurzfristigen Kaufwelle auszugehen.

DAX-intraday-Der-Weg-gen-Süden-wäre-frei-aber-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX-Intraday