• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 13.213,55 Pkt

Der heutige Handelstag im Deutschen Aktienindex neigt sich dem Ende entgegen und es scheint so, als wolle man auch heute nicht unbedingt für neue Impulse sorgen. Gut eine halbe Stunde vor Handelsschluss notiert der Dax bei knapp 13.220 Punkten und liegt damit 0,19 % über seinem gestrigen Schlusskurs. Wie angesichts der aktuellen Tagesgewinne schon zu vermuten, zeigt dann auch der Blick auf den Intraday-Chart, dass der heutige Handel relativ ruhig verlief. Vor Euphorie springen die Bullen zwar nicht im Kreis, für diese hätte es aber auch schlimmer laufen können. Was können wir jetzt vor der morgigen Zinsentscheidung in den USA erwarten?

Charttechnik und die FED!

Analytisch bleibt der Dax leicht bullisch, solange der Kurs nicht unter 13.117/100 Punkte zurückfällt. Dort ist maximal ein kurzes Stoppfischenden erlaubt, um dann im Gegenzug 13.300 Punkte unter Druck zu setzen. Am besten wäre es sogar, diese Marke morgen direkt mit einem Gap zu knacken. Indizien dafür gibt es aber nicht, so dass wir auch die unschönen Szenarien im Hinterkopf behalten müssen. Solange aber der angesprochene Supportbereich hält, besteht die Chance auf ein neues Hoch bei 13.500 Punkten.

Helfen könnte dabei natürlich die morgigen US-Zinsentscheidung. Diese findet zwar erst nachbörslich statt, trotzdem könnte das Ereignis schon auf den morgigen Handel im Dax ausstrahlen. Sollte die FED mit ihren Entscheidungen und Aussagen aber enttäuschen oder Angst in diese Richtung aufkommen, haben die Bullen ein Problem. Dann könnte der Dax kurzfristig durchaus einbrechen. Unterhalb von 13.100 Punkten würde bärischer Spielraum bis in den Bereich von 12.856-12.754 Punkten bestehen.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

DAX-intraday-Die-FED-muss-es-richten-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX-Intraday