• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.274,04 Pkt

Die Woche im Deutschen Aktienindex startet mit Verkäufen und zum Zeitpunkt dieser Zeilen liegt der Dax gut 75 Punkte bzw. 0,62 % im Minus. Der Großteil davon stammt jedoch aus der Eröffnungsphase, denn alleine in der ersten halben Stunde verlor der Index fast 50 Punkte. Kurzfristig steckt der Dax damit in einer Korrektur oder ist das sogar der Start eines Abwärtstrends? Wo liegen für morgen Chancen, wo Risiken?

Die morgigen Chancen und Risiken

WERBUNG

Den Start eines Abwärtstrends ausrufen? Soweit würde ich an dieser Stelle noch nicht gehen. Zwar haben sich die Käufer heute nicht mit Ruhm bekleckert, der Abwärtsdruck hielt sich auf der anderen Seite aber ebenfalls in Grenzen. Das Minus dürfte dem Dax bis zur Schlussglocke trotzdem nicht mehr zu nehmen sein und unterhalb von ca. 12.300 Punkten läge auch für morgen eine zunächst bärische Basis vor. In diesem Zusammenhang könnte der Index kurzfristig weiter in Richtung der Unterstützung um 12.200 Punkte oder 12.130/100 Punkte abtauchen.

Auf der anderen Seite würde ein nachhaltiger Kursanstieg über 12.300 Punkte die Chancen auf der Käuferseite wieder erhöhen. Die nächste Herausforderung ist dann im Bereich von 12.335/50 Punkten zu finden, gefolgt vom Jahreshoch ab 12.435 Punkten.

DAX-intraday-Die-Ruhe-vor-dem-Sturm-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Dax-Intraday

Ein Blick auf das "große" Bild

Übergeordnet gehe ich weiterhin davon aus, dass es sich bei der jüngsten Abwärtsbewegung im Dax nur um eine Korrektur handelt. In diesem Zusammenhang mag die kurzfristige Tendenz zwar abwärts gerichtet sein, mit Blick auf die nächsten Wochen sollten die größeren Chancen aber weiterhin auf der Käuferseite zu finden sein. Das würde sich natürlich mit zunehmendem Abwärtsdruck und/oder einer größeren Topformation ändern. Zu erkennen ist momentan jedoch weder das eine, noch das andere.

DAX-intraday-Die-Ruhe-vor-dem-Sturm-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2
Dax