• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.189,20 Pkt

Zur heutigen Dax-Mittagssendung um 13:00 Uhr musste ich einen Deutschen Aktienindex analysieren, der ca. 2,50 % unter seinem Schlusskurs vom vergangenen Freitag gehandelt wurde. Dabei gab es Intraday durchaus leichte Kursgewinne, womit der Index erneut am Unterstützungsbereich um 12.300 Punkte positiv reagierte. Jetzt, wo gerade noch einmal ca. 15 Minuten gehandelt werden, notiert der Dax erneut am Tagestief. Ungünstiger Weise liegt dieses jedoch deutlich tiefer, als noch vor einigen Stunden. Kurz vor Handelsschluss liegt der Dax 3,56 % im Minus und verliert über 450 Punkte.

Die Bären machen Druck!

Damit dürfte relativ schnell klar werden, wer aktuell das Sagen am Markt hat. Erschwerend kommt hinzu, dass der Unterstützungsbereich bis hin zu ca. 12.250 Punkten bärisch gebrochen wird und das per Tagesschlusskurs, sofern in den letzten Minuten nicht doch deutliche Käufe reinkommen. Aber nicht nur kurzfristig dominieren die Verkäufer das Geschehen, wie der Blick auf den Tageschart zeigt. Der Index könnte jetzt weiter in Richtung 12.000 Punkte und sogar bis in den großen Unterstützungsbereich bei 11.600-11.200 Punkten nachgeben.

Im ungünstigsten Fall kommt man dabei auch im Rahmen kleinere Erholungen noch nicht einmal ansatzweise über 12.400 Punkte hinaus. Aber selbst wenn das dortige Abwärtsgap von heute geschlossen wird, reicht dies allein noch nicht aus, um im Dax-Tageschart für ein bullisches Reversal/Boden zu sorgen. Wenn man es genau nimmt, braucht man jetzt mindestens drei Handelstage, um einen solchen auszubilden. Alternativ dazu müsste der Kurs sehr schnell und geradlinig über 13.200 Punkte ansteigen. Das ist sicherlich nicht unmöglich, momentan aber nicht unbedingt hochgradig wahrscheinlich.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

DAX-intraday-Die-Schmerzen-steigen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX