• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 15.708,27 Pkt

Während am Vormittag und frühen Nachmittag die Käufer im Dax tendenziell dominierten, kam mit dem US-Handel neues Verkaufsinteresse auf. Ausgehend von seinem Tageshoch hat der Index bereits wieder knapp 100 Punkte verloren, notiert aber dank der Käufe am Vormittag immer noch im Plus. Die momentan noch vorhandenen 89 Punkte Gewinn dürften dem Index in den letzten Minuten nicht mehr vollständig zu nehmen sein, so dass wir den heutigen Tag mit einem Plus beenden dürften. Die Frage ist nur, ob dies wirklich ein Gewinn für die Bullen ist?

Chance und Risiko sind dicht beisammen!

Eine Antwort auf diese Frage fällt definitiv nicht leicht. Der Grund dafür ist weiterhin das dichte Beisammensein bullischer und bärischer Argumente und das auf allen Zeitebenen. Lediglich im langfristigem Bereich ist der Dax bullisch unterwegs. Was das mittelfristige Kursgeschehen und die dortigen Risiken angeht, verweise ich auf den heutigen DAX-Mittagsausblick.

Rally oder Kurseinbruch?

Leider lassen sich auch mit Blick auf morgen auf beiden Seiten Argumente finden. So könnte man beispielsweise seit dem Donnerstagstief eine bullische Struktur im Stundenchart erkennen. Andererseits ist der Dax übergeordnet angeschlagen und heute im Gapbereich um 15.800 Punkte gescheitert. Eine vollständige Topbildung war im Stundenchart aber noch nicht zu sehen und genau darin könnte die morgigen Chance für die Käufer liegen.

In der bullischen Variante nutzen die Käufer morgen beispielsweise den Bereich um 15.700 Punkte oder das Gap bei 15.670 Punkte, um wieder Druck in Richtung 15.800 Punkte zu machen. Kann man die dortigen Widerstandsbereich nachhaltig überwinden, sind 15.850 Punkte möglich. Je weiter die Kurse darüber hinaus ansteigen, desto mehr etabliert sich die kurzfristige Aufwärtsbewegung, was natürlich ein neues Allzeithoch wahrscheinlicher werden lässt.

Alternativ dazu gibt es morgen zwar ansatzweise bullische Bemühungen, letztlich aber bleibt der Index tendenziell unterhalb von 15.800 Punkten und es bildet sich eine kurzfristige Topformation aus. Die Kurse könnten dann weiter auf 15.600 Punkte und später auf und unter 15.456 Punkte nachgeben.

Wer den DAX von der Longseite angehen möchte, kann bspw. auf das Hebelzertifikat mit der WKN JJ80J1 zurückgreifen. Auf der Shortseite wäre bspw. SB2472 eine ähnliche Alternative.

DAX-intraday-Die-Tagesgewinne-schmelzen-dahin-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX - Intraday