• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.546,57 Pkt

Der heutige Handelstag hat wieder einmal gezeigt, wie problematisch es sein kann, an Unterstützungen blind Long zu gehen. Am Mittag testete der Dax in einem dynamischen Abverkauf den Unterstützungsbereich bis hin zu 12.600 Punkten und konnte diesen nur leicht halten. Ab 14:00 Uhr brachen die Kurse relativ direkt weiter ein und der Dax fiel im Tief bis auf 12.469 Punkte zurück. Brauchte der Deutsche Aktienindex zuvor mehr als 25 Handelsstunden, um die heutige Tagesstrecke nach oben zurückzulegen, so brauchte man auf dem Weg nach unten nur drei. Der Unterstützungsbereich um 12.500 konnte seitens der Bullen jedoch genutzt werden, um den Index zu stabilisieren. Eine kleine Erholung wurde gestartet und knapp 15 Minuten vor Handelsschluss notierte Index „nur noch“ 1,08 % im Minus.

DAX-Bullen sind durchgefallen!

Für Investoren dürfte dies jedoch nur ein schwacher Trost sein. Der Kurseinbruch heute Nachmittag war relativ heftig. Noch schlimmer ist, dass sowohl der kurzfristige Aufwärtstrend als auch die mittelfristig wichtige Entscheidungsmarke um 12.600 Punkte unterschritten wurden. An dieser Hürde biss man sich immerhin in den vergangenen Tagen mehrfach die Zähne aus, bevor Dienstagabend der Ausbruch nach oben gelang. Mit dem heutigen Rücksetzer muss man ganz klar sagen, dass die Bullen die erste Bewährungsprobe (Pullback an das Ausbruchsniveau bei 12.600 Punkte) nicht bestanden haben.

Noch gibt es Hoffnung!

Was den Käufern an dieser Stelle bleibt ist vor allen Dingen die Hoffnung, dass es sich nur um eine überschießende Korrekturbewegung handelt. Immerhin hätte man formal noch den Unterstützungsbereich bei 12.400 Punkten auf seiner Seite, um die seit Ende Juni laufende Kaufwelle als intakt anzusehen.

Damit dürfte jedoch auch klar sein, dass die Bullen jetzt in der Pflicht sind. Der Spielraum für die Käufer ist deutlich kleiner geworden und die Risiken haben zugenommen. Erschwerend kommt hinzu, dass der Stundenchart immer noch eine bärische Tendenz vorweist und nicht zuletzt auch 12.600/650 Punkten wieder vor uns liegen. Über Herausforderungen kann man sich also nicht beschweren. Sollten kurzfristig auf 12.500 Punkte brechen, wäre der letzte Anker bei 12.400 Punkten das nächste Ziel.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

DAX-intraday-Ein-Glück-es-ist-Wochenende-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Dax
DAX-intraday-Ein-Glück-es-ist-Wochenende-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2
Dax-Intraday