• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 15.376,74 Pkt

So schnell kann sich das Blatt wenden. Noch gestern Vormittag kurz nach Handelseröffnung mussten die Bullen im Deutschen Aktienindex bangen. Der Kurs fiel auf ein neues Korrekturtief unterhalb von 14.845 Punkte zurück, nur um von diesem Kursniveau aus einem Mega-Rally zu starten. Seit dem Tief wurde quasi ausschließlich gekauft und es gab im Stundenchart keine spürbare Gegenbewegung. Selbst jetzt, wo im Deutschen Aktienindex bis zur Schlussglocke noch gerade einmal 30 Minuten gehandelt werden, erreicht dieser noch ein neues Hoch und liegt damit fast 1,20 % über seinem Schlusskurs von gestern.

Allgemein passt diese Entwicklung aber gut ins Bild. Wir haben Anfang April eine große Range gestartet und mit dieser konnte vermutet werden, dass es im Dax zickig werden würde. Darauf wurde mehrfach hier bzw. in der DAX-Mittagssendung hingewiesen, genau wie auf den Aspekt, dass ich die aktuelle Konsolidierung eher bullisch sehe. Für mich ist momentan die Wahrscheinlichkeit höher, in den nächsten Tagen ein neues Allzeithoch bei und oberhalb von 15.600 Punkten zu sehen, als dass wir in eine größere Korrektur schlittern.

Wie geht es weiter?

Mit Blick auf die nächsten Tage bzw. die nächste Woche bin ich verhalten optimistisch, dass wir im Dax ein neues Allzeithoch ansteuern können. Die Range seit Anfang April ist zeitlich weit fortgeschritten und nach dem bärischen Fehlausbruch und der Dynamik seit gestern könnte jetzt tatsächlich ein zumindest kurzfristiger Ausbruch nach oben stattfinden. Ob man damit jedoch auch gleichzeitig die Range komplett hinter sich lassen und eine Rally in Richtung 16.000 Punkte und darüber hinaus starten kann, bleibt noch abzuwarten.

Zumindest mittelfristig würde ich eine solche Entwicklung aber favorisieren, kurzfristig bin ich nach den Erfahrungen der letzten Wochen jedoch lieber vorsichtig und bleibe flexibel. Vor diesem Hintergrund habe ich auch den Unterstützungsbereich um 15.200 Punkte im Auge. Idealerweise bleibt der Dax in der nächsten Woche oberhalb dessen. Sollten wir den Support jedoch brechen, würden wir erst im Bereich von 15.000 Punkten wieder auf eine Unterstützung treffen. Spätestens dort wäre klar, dass auch der aktuelle Rallyversuch vorerst gescheitert ist und wir immer noch in der Range unterwegs sind.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

DAX-intraday-Einfach-irre-stark-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX - Intraday