• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 11.699,82 Pkt
WERBUNG

Im Deutschen Aktienindex ging es im heutigen Handel teilweise sehr volatil zu. Bestimmt wurde der Tag von drei Ereignissen. Zum einen war das die klassische Charttechnik, innerhalb der die Bullen direkt im Widerstandsbereich bis hin zu 11.865 Punkten Schwierigkeiten hatten, nach oben durchzukommen. Dieser Umstand spielte jedoch nur eine untergeordnete Rolle, man könnte sogar sagen, eine konträre, denn trotz der vor der Nase liegenden Hürden wollte der Index zunächst nicht wirklich fallen. Das änderte sich am Nachmittag, als China neue Zölle verkündete und Trump sich einen verbalen Konter nicht nehmen ließ. Leider konnte auch Fed-Chef Jerome Powell mit seiner Rede in Jackson Hole nicht überzeugen, was in Summe dazu führte, dass der DAX kurz vor "Feierabend" 0,84 % im Minus liegt.

Sind die Würfel endlich gefallen?

Nach dem Tauziehen der letzten Tage sorgen die heutigen Verkäufe natürlich nicht für freudige Gesichter bei den Bullen. Immerhin ist man erneut im Widerstandsbereich bis hin zu 11.865 Punkten gescheitert. Parallel dazu wurde auch die bärische Tagesgäste von gestern durch ein neues Tief bestätigt. Dies zeigt, dass die Verkäufer entschlossener als noch in den Tagen zuvor auftreten. Diese bärische Basis könnte sich auch in der neuen Woche fortsetzen. Der Dax trifft dabei auf Unterstützung im Bereich von 11.624 und 11.550 Punkten. Ein weiterer Support wäre auch noch um 11.400 Punkte zu finden.

Zu sicher sollten sich die Verkäufer aber nicht sein. Zum einen geht das Symposium in Jackson Hole noch bis morgen unter weiß, welche Überraschungen dieses oder der Handelsstreit zwischen China und den USA noch bereithalten. Zudem zeigten sich die Käufer in der Erholung seit 11.266 Punkten durchaus kraftvoll. Man muss diesen einfach einen zweiten Versuch zugestehen und dafür könnten die oben angesprochenen Unterstützungen genutzt werden. Prozyklischen müsste der Dax jedoch nachhaltig über 11.865/900 Punkte ausbrechen, um für ein bullisches Signal zu sorgen.

DAX-intraday-Ende-der-Erholung-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX - Intraday