„Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!“ Dieses Filmzitat von John „Hannibal“ Smith aus dem A-Team fiel mir heute spontan beim Blick auf den Dax-Kursverlauf ein. Der Index hielt sich fast perfekt an das ursprünglich geplante Szenario. In diesem sollte es ohne den heutigen US-Handel im Dax relativ ruhig zugehen, wobei sich der Index sogar fast punktgenau an die vorgegebenen Marken gehalten hat. So darf es natürlich weiter gehen und zum heutigen Tagesabschluss wagen wir einen Ausblick auf morgen.

Neuer Tag, gleiche Spiel!?

Dass es im morgigen Handelstag große Impulse geben wird, ist zu bezweifeln. In den USA wird zwar gehandelt, aber nur verkürzt. Viele Trader nutzen diesen Umstand gerne für ein verlängertes Wochenende und werden sicherlich nur im äußersten Notfall an ihre Tradingdesktops zurückkehren. Dieser Umstand könnte wiederum auch bei uns für einen ruhigen Handel sorgen, wobei man versuchen wird, die heutige Handelsspanne auszuloten.

Hinter diesem Ausloten versteckt sich nichts anderes als ein von Kurzfristtradern getriebener Handel, in dem die Marktteilnehmer an den jeweiligen Unterstützungen bzw. Widerstände nachschauen, ob sich dort größere Orders befinden. Falls ja, wird man kurzfristig einen kleinen Trend etablieren können, falls nicht, fällt man zurück in die heutige Preisspanne. Bei einem bullischen Trendziel könnte man versuchen, den Widerstandsbereich ab 16.030 Punkte anzulaufen, während auf der Unterseite ein Test von 15.800 Punkten anstehen könnte, falls man die heutige Range nachhaltig verlassen kann.

DAX Intraday

Fazit: der heutige Handel war ereignislos und auch morgen werden wahrscheinlich keine größeren Entscheidungen getroffen. Ich würde einen Tradingmarkt erwarten, wobei die kurzfristigen Achtungsmarken bei 15.944 Punkten auf der Oberseite und 15.866 Punkten auf der Unterseite liegen.

Wer den DAX von der Longseite angehen möchte, kann bspw. auf das Hebelzertifikat mit der WKN JN8JNF zurückgreifen. Auf der Shortseite wäre bspw. JN5FCF eine ähnliche Alternative.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.