• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.025,09 Pkt

Der heutige Handelsstart in die neue Woche war wieder einmal ein Schlag ins Gesicht aller Pessimisten. Gegenüber vergangenem Freitag startete der Dax bereits mit einem Aufwärtsgap von mehr als 250 Punkten in den Tag. Wer zur Eröffnung jedoch dachte, dass sich damit das Kaufinteresse erschöpft hatte, der irrte gewaltig. Bis zum Mittag stieg der Dax bis auf ein Hoch bei 12.055 Punkte an, womit der Index zwischenzeitlich über 4 % im Gewinn lag. Ausgehend von diesem Hoch kam es jedoch zu einer Konsolidierung, die bis zur Schlussglocke anhielt. In den letzten Minuten des heutigen Handels müsste jedoch noch eine ganze Menge passieren, um den Bullen das aktuelle Plus von immer noch mehr als 3,50 % zu nehmen.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Als Bär möchte man momentan im Dax nicht unterwegs sein, wie auch der heutige Handel zeigt. Nachdem der Index am vergangenen Freitag nur einen Tag konsolidierte, erreichten wir heute ein neues Hoch. Im Grunde stiegen die Kurse jetzt bereits mehr als 1000 Punkte nahezu ununterbrochen an. Dabei zeigt auch der heutige Handel, dass zumindest Stand jetzt noch kein größeres Verkaufsinteresse vorhanden ist. Das heutige Zwischentief bei 11.956 Punkten stellt jedoch eine erste Achtungsmarke dar. Sollten wir dieses morgen nachhaltig unterschreiten, könnte man versuchen, das heutige Tagestief bei 11.850 Punkte anzulaufen. Dort trifft man auf die obere Gapkante, die zunächst unterstützend wirken sollte. Im Idealfall kann man in diesem Bereich sogar wieder Druck in Richtung 12.100/200 Punkte machen. Diese Kursziele wären zudem im morgigen Handel möglich, sollten wir komplett oberhalb von 11.956 Punkten bleiben.

Selbst wenn den Bullen morgen im Bereich von 11.850 Punkten im Fall einer Korrektur immer noch nicht das Comeback gelingt, muss man den Kopf trotzdem nicht in den Sand stecken. Zwar könnte es dann zu einer ausgedehnteren Korrekturphase kommen, was angesichts der Rally seit 10.900 Punkten auch nicht überraschen würde, übergeordnet bliebe der Dax aber immer noch im Aufwärtstrend. Dabei wirkt der gesamte Preisbereich bis hin zu 11.550/575 Punkten unterstützend.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

DAX-intraday-Investoren-feiern-den-Wochenstart-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX - Intraday