• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.889,37 Pkt

Zwei Stunden haben die Verkäufer im Deutschen Aktienindex heute gebraucht, um den Kurs von knapp 13.000 Punkte bis auf den Supportbereich bei 12.800 Punkten zu drücken. Die restlichen fast 6 Stunden des heutigen Handelstages verbrachte der Index damit, Boden gutzumachen. Ca. 30 Minuten vor Handelsschluss notiert der Dax jedoch immer noch fast ein Prozent im Minus, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Bullen mit dem Widerstandsbereich um 12.900 Punkte kämpfen. Dort scheiterte man schon am frühen Nachmittag und auch aktuell hat man dort Probleme.

Korrektur, Trendfortsetzung oder Range?

Bedingt durch die heutige Kursentwicklung nehmen die verlaufstechnischen Möglichkeiten im Deutschen Aktienindex kurzfristig wieder zu. Der Rückfall unter den Supportbereich um 12.900 Punkte bringt leider auch die Verkäufer wieder ins Spiel. Fakt ist, dass die Aufwärtsbewegung seit vergangenem Freitag beendet ist. Der Dax steckt kurzfristig also auf alle Fälle in einer Konsolidierung, aus der heraus später eine Trendfortsetzung entstehen kann. Gerade die letzten Wochen haben dabei gezeigt, dass sich der Index bis zur nächsten Kaufwelle gerne Zeit lässt und bis dahin seitwärts tendiert. Die aktuelle Spanne einer solchen Range könnte zwischen ca. 12.800 Punkten und 13.100 Punkten liegen. Da diese potentielle Range in einen Aufwärtstrend eingebettet ist, könnte es im Anschluss weiter aufwärts in Richtung 13.400 Punkte und darüber hinaus gehen.

Kritischer wäre die Situation im Dax zu bewerten, wenn der Unterstützungsbereich um 12.800 Punkte nachhaltig gebrochen wird. In diesem Fall könnte zumindest das kurzfristige Sentiment umschlagen und zu steigendem Verkaufsinteresse führen. In diesem Fall wären Abgaben auf 12.500 Punkte und den dortigen Support möglich.

Newstechnisch ruhige Woche zu erwarten

Mit Blick auf die News in der kommenden Woche wird es ruhig. Das betrifft nicht nur die Quartalszahlen, die in den kommenden Tagen in ihrer Häufigkeit weiter abnehmen, sondern auch volkswirtschaftliche Kennzahlen. Die ganz großen Highlights fehlen in der neuen Woche. Mit dem FED-Sitzungsprotokoll kommt es ab Mittwoch dann aber wenigstens zu einigen möglichen Kurstreibern. Das schließt auch die am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden Einkaufsmanageindizes für Deutschland und Europa ein.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

DAX-intraday-Mit-Verlusten-ins-Wochenende-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX - Intraday