• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 15.314,70 Pkt

Auch wenn sich zuletzt die Verkäufer bemerkbar machten, dürfte der Deutsche Aktienindex den heutigen Tag im Plus beenden. Zum Zeitpunkt dieser Zeilen beträgt der Gewinn immerhin noch 1,26 % und es müsste schon mächtig Verkaufsinteresse aufkommen, um in nicht einmal 20 Minuten den Kurs auf bzw. unter 15.130 Punkte zu drücken. Ausgeschlossen ist eine solche Entwicklung natürlich nicht, zumal der Dax übergeordnet angeschlagen ist. Bis dato aber stand der heutige Handel ganz im Zeichen einer Erholung und das könnte auch die letzten Minuten anhalten.

Ein neuer Tag, viele Fragen!

Im Dax stehen wir aktuell wieder einmal vor dem gleichen Problem, wie schon seit April. Wird man erneut jede Korrektur schnell kaufen und den Index anschließend auf ein neues Allzeithoch treiben oder kann es tatsächlich zu etwas deutlichen Kursverlusten und damit zu einer größeren Korrektur kommen?

Eine Antwort darauf werden wir erst mit den nächsten Kursen bekommen und da dürfte der morgigen Handelstag spannend werden. Das liegt nicht nur daran, dass es morgen Abend zur US-Zinsentscheidung kommt. Auch charttechnisch wird man morgen eine Antwort darauf erhalten, ob man die heutige Erholung nach nur einem Tag beendet oder einen zweiten Tag folgen lassen kann. Letzteres wäre natürlich deutlich bullischer als schon wieder nachgebende Notierungen.

Woran kann man sich orientieren?

Diese oder ähnliche Fragen dürfte momentan jeder haben. Aber wie lautet die Antwort auf diese? Ehrlich gesagt, weiß ich es nicht. Verantwortlich dafür ist auch die Tatsache, dass sich im Dax heute keine vollständigen Strukturen ausbilden konnten. Wäre dies der Fall, könnte man zumindest klare Achtungsmarken nennen. Die einzige Orientierung bieten momentan das heutige Tageshoch bzw. der Preisbereich bei 15.250-15.200 Punkten.

Wird der untere Preisbereich als Support verteidigt, könnte man noch einmal Druck in Richtung heutigem Tageshoch machen. Bei einem Ausbruch darüber bestünde die Chance, das gestrige Abwärtsgap vollständig zu schließen. Gleichzeitig hätten wir einen zweiten Erholungstag in Folge, was den grundlegenden Stand der Bullen etwas festigt.

Scheitern die Käufer aber im Bereich des heutigen Tageshochs bzw. werden nachhaltig Kurse unterhalb von 15.200 Punkten etabliert, nimmt direkt das Risiko für eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung zu. Als erstes könnte man das heutige Aufwärtsgap schließen, um dann den Support um 15.000 Punkte zu testen.

Fazit: mit Blick auf morgen ist die Ausgangsbasis neutral bis leicht bullisch, nicht zuletzt auch deshalb, weil man vermuten darf, dass sich weder die Bullen noch die Bären vor der morgigen FED-Sitzung zu weit aus dem Fenster lehnen werden. Mit Blick auf diese könnte man zudem eine vielleicht leicht bullische Basis unterstellen, quasi nach dem Prinzip Hoffnung, dass die FED die Märkte stützen wird. Die Stimmung könnte aber wie bereits geschrieben, unterhalb von 15.200 Punkten kippen.

Wer den DAX von der Longseite angehen möchte, kann bspw. auf das Hebelzertifikat mit der WKN JJ80J1 zurückgreifen. Auf der Shortseite wäre bspw. SB2472 eine ähnliche Alternative.

DAX-intraday-Morgen-ist-FED-Day-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX - Intraday

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2021 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader/Guidants". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.Hier geht´s zur Umfrage