• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.068,88 Pkt

Viel zu Sagen hatten die Käufer im Deutschen Aktienindex heute nicht. Knapp 30 Minuten vor dem Ertönen der virtuellen Schlussglocke liegt der Dax 1,51 % im Minus und notiert bei ca. 12.050 Punkten. Dabei hat sich der Index in den letzten 2 Stunden sogar schon etwas erholen können. Im Tagestief tauchte der Dax kurzzeitig unter 12.000 Punkte ab, wo mit dem US-Handel jedoch Käufe einsetzten.

Zwei Schritte vor, einen zurück?

Mit Blick auf die verbleibenden Minuten müsste im Dax schon einiges passieren, um aus dem derzeitigen Minus noch in den Gewinn zu laufen. Eine solche Entwicklung ist höchst unwahrscheinlich, außer gewisse Personen bemühen vielleicht wieder einmal Twitter und Co. Damit zu rechnen, ist jedoch keine Option für einen Profitrader. Diese dürften den Dax auf sehr kurzfristiger Ebene angeschlagen sehen. Wichtig könnte dabei mit Blick auf morgen der Widerstandsbereich bei 12.080/100 Punkten werden. Sollte es gelingen, diesen nachhaltig zu überschreiten, wären Gewinne in Richtung 12.150 Punkte möglich.

ANZEIGE

Inwieweit es den Käufern dann jedoch gelingt, den Impuls von letzter Woche wieder aufzunehmen, bleibt noch abzuwarten. Natürlich kann man sich über ein bullisches Szenario bereits aktuell Gedanken machen. Ehrlich gesagt aber haben die Käufer momentan noch andere Probleme, denn der Index wird noch unterhalb von 12.100 Punkten gehandelt. Damit besteht direkt die Möglichkeit neuer Tiefs. Sollte der Stabilisierungsprozess nicht fruchten, nimmt das Risiko weitere Abgaben auf 11.950 Punkte zu. Selbst ein Test des Maitiefs und damit der auch auf Tagesebene wichtigen Unterstützungszone bei 11.850/40 Punkten ist nicht ausgeschlossen.

DAX-intraday-Rette-sich-wer-kann-oder-jetzt-einsteigen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Dax-Intraday

Fassen wir das derzeitige Kursgeschehen im Dax zusammen, sind die heutigen Kursverluste natürlich ein Rückschritt. Diese erhöhen das Risiko. Konnte man bis letzten Freitag noch von einem bullischen Impuls im Aufwärtstrend ausgehen, bekommt dieses Szenario jetzt deutliche Risse. Übergeordnet werden den Käufen zwar immer noch leicht größere Chancen eingeräumt, diese müssen sich jetzt aber möglichst schnell beweisen. Jedes neue Tief, lässt die Risiken weiter ansteigen. Ungünstiger Weise scheinen solche angesichts des aktuellen Kurzfristcharts alles andere als ausgeschlossen.

Immer einen Tick besser informiert! Folgen Sie mir auf Guidants!