• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.345,70 Pkt
WERBUNG

Mit welcher Wucht die Käufer im Deutschen Aktienindex heute zugeschlagen haben, dürfte wohl keinem verborgen geblieben sein. Knapp 15 Minuten vor Handelsschluss notiert der deutsche Leitindex 260 Punkte bzw. 2,13 % im Plus. Eine extrem beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass der Index in der Eröffnungsphase sogar noch 100 Punkte nachgab. Diese mussten erst einmal aufgeholt werden, um ins Plus zu drehen. Glücklicherweise aber hatten die Bullen heute EZB-Präsident Draghi, der für diesen Hype gesorgt hat. Die Frage ist nur, ob das ganze nachhaltig sein wird oder ob morgen das böse Erwachen kommt.

Wie geht es jetzt weiter?

Und wieder einmal ist guter Rat teuer. Ohne Zweifel ist der heutige Kursverlauf bullisch zu werten und rein charttechnisch müsste von weiter anziehende Notierungen ausgegangen werden. Dabei steht einem neuen Jahreshoch und einem Gewinn in Richtung 12.500 Punkten eigentlich kaum noch etwas entgegen.

Um eine solche Kaufwelle im morgigen Handel aber umzusetzen, bedarf es neuer Käufer. Und hier stellt sich die Frage, inwieweit die Bullen heute schon ihr Pulver verschossen haben. Eine mögliche Begründung für diese extreme Rally könnte nämlich gewesen sein, dass jeder rein wollte und deshalb auch bereit war, spürbar höhere Preise zu bezahlen, anstatt auf eine Konsolidierung oder Korrektur zu warten. Wenn aber alle Marktteilnehmer ihre Positionen innehaben, wer soll dann noch kaufen?

Von einem Extrem ins andere!

Auch wenn der heutige Handel vom Verlauf komplett anders ausfällt, als der gestrige, haben beide Tage eines gemeinsam. Sie hinterlassen bei mir einige Fragezeichen, vor allem mit Blick auf eine Prognose des morgigen Handelsverlaufs. Die Möglichkeiten, sind relativ groß. Dabei wäre sowohl eine Konsolidierung auf hohem Niveau mit anschließender Trendfortsetzung in Richtung 12.500 Punkte, aber auch ein spürbarer Rücksetzer in Richtung 12.200 Punkte möglich.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss ! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Interessanterweise wäre der Index in beiden Fällen immer noch positiv zu werten. Wieder einmal rächt sich, dass die Kurse extrem dynamisch gestiegen sind. Dies hinterlässt leider nur wenige Unterstützungen und wie schon im Mittagsausblick (siehe hier) ausführlich beschrieben, müssen alte Supports wie der Bereich um 12.130 Punkte oder 12.050 Punkte infrage gestellt werden. Gleiches trifft auch auf den Preisbereich bei 12.200 Punkten zu. Vorgelagert hätten die Käufer noch im Bereich von 12.250 Punkten noch eine Unterstützung. Diese stammt aber wenigstens aus dem heutigen Handel.

Verzichten wir auf Kursmarken und widmen uns Strukturen!

Fassen wir zusammen: Die Chancen für die Käufer sind also relativ vielfältig. Eine direkte Rallyfortsetzung ist genauso möglich, wie eine kleine Konsolidierung. Wahrscheinlich ist jedoch, dass die Volatilität zurückgehen wird. Zusammenfassend wird damit die Longseite favorisiert, solange sich keine größeren Umkehrformationen im kurzfristigen Chartbild ausbilden. Unabhängig davon also, wie weit Konsolidierungen/Korrekturen laufen, den morgigen Tag im Sinne eines mehrtägigen Swingtradings mit einem Longbias anzugehen, scheint sinnvoll. Ob man sich jedoch direkt und nachhaltig durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Eine gewisse Auszeit der Bullen wäre nicht überraschend.

DAX-intraday-Was-für-ein-Tag-Lohnt-der-Einstieg-noch-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Dax-Intraday

Sie möchten wissen, wohin die Reise bei DAX, Dow Jones, Öl, Bitcoin, Gold und Co. geht? Erfahren Sie dies und vieles mehr beim After Business Meeting powered by IG und GodmodeTrader in der Börse München! Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre Fragen am 29.10.2019 zwischen 17:30 Uhr und 21:30 Uhr direkt an Harald Weygand oder Salah-Eddine Bouhmidi von IG.Melden Sie sich jetzt an!