• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.961,05 Pkt

Der Index bewegt sich zuletzt stark dynamisch gen Norden.

Reminder1: "Mittelfristige Ziele liegen bei 13.200 und 13.520 Punkten." Kurzfristige Rücksetzer bitte einkalkulieren! Key Support ab jetzt: 12.500 Punkte. Key Support für langfristig ausgerichtete Anleger: 11.870 Punkte.

Reminder2: "Meines Erachtens liegt derzeit eher das Risiko in der Nichtpositionierung. Die Jahresendrally ist in vollem Gange. Am US Aktienmarkt und am europäischen. Um nicht unnötigerweise ausgestopt zu werden, arbeite ich persönlich beispielsweise mit weiteren Stops".

Ich halte es für gut möglich dass die Märkte aufgrund der lockeren Geldpolitik von EZB und FED etc. auch dann tendenziell weiter steigen, wenn der Phase1 Deal USA/China nicht zustande kommen sollte. Beide Seiten pokern maximal und nehmen Eskalationen ohne weiteres hin.

Der DAX ist heute mit einem Gap über den Widerstand und das Etappenkursziel bei 13.200 Punkten ausgebrochen. Dennoch sollte man vorsichtshalber kurzfristige Rücksetzer einkalkulieren. Mittelfristig wird ein Anstieg in Richtung 13.520-13.637 Punkten erwartet.

Entscheidend war übrigens der Anstieg am 15. Oktober über den prozyklischen Buy Trigger bei 12.511 Punkten. Das löste das mittelfristige Kaufsignal aus. Hier sieht man mal wieder, wie wichtig es ist, mindestens einmal täglich kurz auf die Märkte zu schauen. Wer das nicht macht, reibt sich jetzt verwundert die Augen.


DAX - Meine mittelfristige Prognoseskizze+Kursziele

21. Okt 2019 um 21:19

Dieses Verhalten läßt sich seit Monaten im DAX beobachten.

Am 15. Oktober konnte der Index endlich über die mittelfristige Abwärtstrendlinie bei 12.511 Punkten ausbrechen. Und zwar mit einem Gap, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Ausbruch signifikant verlaufen dürfte. Allerdings ist der europäische Aktienmarkt derzeit stark nachrichtengetrieben. Die Entwicklung der Brexitthematik spielt eine maßgebliche Rolle. Wir erinnern uns an den Ausbruch im Ölpreis ebenfalls mit einem Gap über eine mittelfristige Abwärtstrendlinie. Dieser Ausbruch verlief ebenfalls konkret nachrichtenbedingt. Das den Ausbruch feuernde Thema, - die Zerstörung zentraler Ölproduktionsanlagen in Saudi Arabien -, entwickelte sich von Stunde zu Stunde, von Tag zu Tag weiter. Die Folge: Der Ölpreis fiel wieder in sich zusammen. Auch die Brexitthematik entwickelt sich!

Mit dem jetzige Nachrichtenstand liegt im DAX ein signifikanter Ausbruch vor. An dem nachgeschalteten Widerstand bei 12.650 Punkten hängt der Index seit einigen Handelstagen fest. Der Aufwärtsdruck ist aber sichtbar, kurzfristig ist der DAX technisch stärker als der US Aktienmarkt.

Mittelfristige Ziele liegen bei 13.200 und 13.520 Punkten.

DAX-Meine-mittelfristige-Prognoseskizze-Kursziele-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX