• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.873,87 Pkt

[Diese Meldung erschien heute morgen um 09:59 Uhr, ich habe sie jetzt nochmal hochdatiert, damit auch sie auch von den Abendleser rezipiert werden kann.]

ANZEIGE

Macron hat auch die zweite finale Runde der französischen Parlamentswahlen gewonnen. Seine Partei La République en Marche hat 341 von 577 Mandaten errungen, Macron kann somit durchregieren. Man wird sehen, ob er dies tatsächlich wird machen können. Die Franzosen sind bekanntermaßen ein streikfreudiges Volk. Der DAX hat mit einem großen GapUp eröffnet und steht intraday nun direkt im Bereich der maßgeblichen Widerstandsmarke bei 12.880 Punkten. Gelingt ein Anstieg (insbesondere auf Tagesschlußkursbasis) darüber, entsteht ein neues Kaufsignal mit Ziel 13.400 Punkte.

Nicht immer passen alle Analysedaten zusammen. Saisonal bewegen sich die Märkte in schwieriges Terrain. Darauf muß hingewiesen werden. Als aktiver Trader gilt es also abwägen. Es gilt den Intradayverlauf genau zu beobachten und vor allem den Tagesschlußkurs. Ab 13.00 Uhr beginnt der vorbörsliche US Handel, ab 15:30 Uhr startet der offizielle US Handel. Es wird wichtig sein, ob du US Händler die positive Stimmung des nächtlichen asiatischen und bisherigen europäischen Intradayhandels übernehmen oder aber die positiven Vorgaben verkaufen.

Über 14.150 aktive Trader folgen mir auf Guidants. Auch Sie sind herzlich eingeladen. Werden Sie Follower, es lohnt sich.

Bitte hier klicken

DAX-Macron-Rally-Teil-2-oder-Headfake-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX6 

DAX - Die folgende Marke entscheidet über die Rally

13. Juni 2017 11:40 

Im DAX ensteht ein neues Kaufsignal, wenn er über 12.880 Punkte ansteigt. Derzeit notiert der Index noch unterhalb der Marke, es liegt also noch kein Kaufsignal vor.

Chart1 zeigt die bisherigen Prognosepfeile. Die letzten beiden Projektionsziele bei 12.670 unf 12.750 Punkten wurden abgearbeitet. Der DAX notiert nun seit 6 Wochen oberhalb des alten Allzeithochs von 12.400 Punkten aus dem April des Jahres 2015.

Chart2 zeigt die neue Prognoseskizze. Nach oben ist das Preisniveau von 12.880 Punkten maßgeblich. Nach unten liegt bereits bei 12.650 Punkten eine Unterstützung, die relevant ist. Sollte sie gerissen werden, würde dies für eine Korrekturausdehnung sprechen. Und es gäbe dann eine Vielzahl von Korrekturverlaufsmöglichkeiten. Im Chart sind die relevanten Unterstützungen markiert. Saisonal bewegen sich die Märkte in Europa und den USA in eine schwierige Phase hinein. Juli bis Oktober ist der innerjährliche Verlauf statistisch gesehen durch Volatilität und mindestens Seitwärtskorrekturgeschehen gekennzeichnet. Rein saisonal spricht also einiges gegen größere Sprünge an den Aktienmärkten nach oben. Da bei meinem charttechnischen Analyseprocedere die Auswertung der Preisdimension eine höhere Priorität hat als die der Zeitdimension, bleibt es bei dem Hinweis auf die 12.880er Triggermarke nach oben. Diese Marke ist gleichbedeutend mit dem Gatter für die nächste Bullenwiese.

DAX-Die-folgende-Marke-entscheidet-über-die-Rally-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
dax-d
DAX-Die-folgende-Marke-entscheidet-über-die-Rally-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
DAX6 

EUROPA im BIG PICTURE - DAX,CAC40 LANGFRISTIG eigentlich unglaublich!

18.05.2017 - 15:00 Uhr

In einer Reihe von europäischen Indizes haben sich seit März größere charttechnische Kaufsignale ausgebildet. Bereits im März brach der portugiesische Leitindex PSI20  aus einer längeren Korrekturphase signifikant nach oben aus. Diese Big Picture Prognoseskizze wurde in meinem Guidants-Stream veröffentlicht. Am 21.04. dieses Jahres brachen auch Indizes wie der französische Leitindex CAC40, der spanische Leitindex IBEX35, der Eurostoxx50, aber auch der DAX mit Gaps über wichtige charttechnische Widerstände aus. Es handelt sich nicht um irgendwelche Gaps, sondern um klar als Breakaway GapUps (Ausbruchlücken) zu klassifizierende. Das sind in dem vorliegenden Kontext mittel- bis langfristige Kaufsignale, an denen der europäische Aktienmarkt arbeitet. Kurzfristig ist die Chartsituation gefährdet.

Was mir Bauchschmerzen bereitet ?

a) Dass viele wichtige US Indizes projektionstechnisch weit oben stehen. Am US Aktienmarkt ist viel bereits nach oben ausgereizt. Wenn diese Indizes relevant korrigieren sollten, würde das aufgrund des positiven Korrelationstrends auch die europäischen Indizes nach unten ziehen.

b) Das Sentiment hinsichtlich europäischer Aktien ist schlagartig sehr bullisch geworden. Stellvertretend steht das Titelblatt der aktuellen Ausgabe des US Anlegermagazins Barrons. "BUY EUROPE" steht da geschrieben. Leider Gottes geschieht sehr oft das Gegenteil von dem, was Barrons titelt. Sehr oft! Diesen weichen Sentimentindikator muß man Ernst nehmen.

Nachfolgend der langfristige Chart des CAC40 (Frankreich).

Ich gehe deshalb gerade auf diesen Index fokussiert ein, weil er das Breakaway GapUp Signal von allen europäischen Indizes am schönsten und eindeutigsten zeigt. Der CAC40 ist am 21.04.2017 mit einem Gap über seine mehrjährige primäre Abwärtstrendlinie (rot gestrichelt) ausgebrochen. Auf diese Ausbruchbewegung läuft nun seit einigen Tagen eine Pullbackbewegung.

Im CAC40 und Eurostoxx50 haben sich seit dem Jahr 2000 riesige symmetrische Korrekturdreiecke ausgebildet, deren oberen Begrenzungslinien identisch sind mit den primären Abwärtstrendlinien. Diese Breakaway GapUps im CAC40 und auch im PSI20 (Portugal), IBEX35 (Spanien) und Eurostoxx50 interpretiere ich als mittel- bis langfristige Kaufsignale.

Kein Grund, jetzt sofort in den europäischen Aktienmarkt zu investieren oder Tradingpositionen aufzubauen. Ich beobachte die Situation auch erst noch. Ich bin derzeit kaum positioniert, nach wie vor trade ich nur kurzfristig (Haltedauer Stunden bis Tage). Kurzfristig sind die Märkte überkauft, kurzfristig ist das Sentiment für den europäischen Aktienmarkt zu bullisch.

Mittel- bis langfristig führe ich den CAC40 aber bereits mit einem Projektionsziel bei 7.850 Punkten. Aktuell steht er bei 5.317 Punkten. Das analoge Ziel liegt im Eurostoxx50 bei 6.000 Punkten. Im DAX liegt ein mittel- bis langfristiges Projektionsziel bei 14.850 Punkten.

Bitte hier klicken

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu DAX

WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
CY2HWX 11.896,90 Pkt. 11.896,90 Pkt. 2,81 2,82 40,02 open end
CY19VE 11.740,40 Pkt. 11.740,40 Pkt. 4,30 4,31 26,86 open end
CY17R0 11.173,20 Pkt. 11.173,20 Pkt. 9,97 9,98 11,94 open end
CY2LDA 13.052,90 Pkt. 12.950,00 Pkt. 8,99 9,00 13,90 open end
CY2KFT 12.873,40 Pkt. 12.873,40 Pkt. 7,27 7,28 17,26 open end
CY7BRP 12.558,70 Pkt. 12.558,70 Pkt. 4,14 4,15 31,20 open end