• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 9.359,23 Punkte

Der DAX war Anfang Dezember aus einer stark überhitzten Konstellation um 440 Punkte auf ca. 9000 gefallen. Die eindeutig zu erkennende Horizontalbarriere bei 8980/9000 (1) stoppte die Schwächephase.

Der DAX nimmt nun wahrscheinlich bereits neue Fahrt auf, um sich dem 5-stelligen Bereich zu nähern und wird somit dem übergeordneten Charakter des neu etablierten Bullenmarktes gerecht. Der Bullenmarkt entstand nach dem Monatsschlussanstieg über die 10-bis 13-jährige Horizontalbarriere 8150 (3)!

Der aktuelle Blick auf den Wochenchart (2) verrät um was es sich handelt!
Ein "bullisches engulfing" im Wochenchart wurde vollendet!
Erklärung "bullisches engulfing": Die schwache schwarze Vorwochenkerze wird von der weißen Kerze dieser Woche komplett überdeckt und hebt die bärische Phase der letzten 2 Wochen schlagartig, ohne Vorwarnung auf. Kaufsignal! (siehe auch markierte Vorgängerbeispiele im Chart 2).

Seit Freitag Abend ist der DAX wieder frei von Zwängen des Derivateverfalls und kann sich mit der Unterstützung 9200 im Rücken wahrscheinlich auf neue Allzeithochs oberhalb von 9425 entfalten (1). Einige Aktien wie BAYER, VW und CONTINENTAL hatten es schon vorgemacht. Das schlüssige DAX Folgeziel wäre diesbezüglich zunächst 9700 (1), später, im Jahr 2014, vor allem 10970 (2).
Nur unter 9133 ginge die Korrektur vom 2.12. weiter und der DAX würde abermals bis 9000 oder sogar bis 8888/8900 (ggf. 8560) fallen.

Saisonal sind aber fallende Kurse zwischen Weihnachten und Neujahr weitgehend unbekannt.

Momentan startet wieder eine umfangreiche NEUE Tradeserie mit gehebelten Indextrades (insbesondere DAX) sowie gebelten DAX 30 Aktien sowie DOW JONES Aktien, die aufgrund des DAX + S&P500 Kaufsignals durchgeführt wird und bis Mitte März oder sogar bis Mitte Mai reichen kann. Solange sind saisonal nämlich die Ampeln in der Regel ab Weihnachten auf "grün" geschaltet, wobei 2 "Gelbphasen" kurz nach dem 6.1. und dem 15.3. anstehen dürften. Die nächste börsentechnische "Rotphase" (=Verkaufsphase) ist erst ab Mitte Mai zu erwarten. Dies sind spekulative Aussagen. Anpassungen des Status sind jederzeit möglich und werden von mir ebenfalls im Abo-Bereich von mir kommuniziert in einem der zahlreichen Updates die meine Trades und die DAX + DOW JONES Entwicklung begleiten.

weitere Infos hier:
KnockOut Trader für Hebelzertifikate Trader

weitere Infos hier:
CFD Indextrader für CFD Trader

Viele Grüße, viel Erfolg und ***FROHE WEIHNACHTEN***!

Rocco Gräfe

Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

1 - DAX Tageschart

DAX Wochenschluss: 9400

DAX Widerstände: 9425 + 9700

DAX Unterstützungen: 9200/9220 + 9000

DAX-nimmt-neue-Fahrt-zur-Oberseite-auf-Ziele-bei-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

2 - DAX Wochenchart - bullisches engulfing im Wochenchart steht an!

die schwache schwarze Vorwochenkerze wird von der weißen Kerze dieser Woche komplett überdeckt und hebt die bärische Phase auf. Kaufsignal!

DAX-nimmt-neue-Fahrt-zur-Oberseite-auf-Ziele-bei-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

3 - DAX Monatschart - frischer, langfristiger Ausbruch über 8150! Viel angestautes Potenzial kann sich nun jahrelang freisetzen! Bedingung: Kein Rückfall unter 8100 und 7600.

DAX-nimmt-neue-Fahrt-zur-Oberseite-auf-Ziele-bei-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3

Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021