• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 11.040,10 Punkte
  • Bayer AG - Kürzel: BAYN - ISIN: DE000BAY0017
    Börse: XETRA / Kursstand: 127,70 €
  • Linde AG - Kürzel: LIN - ISIN: DE0006483001
    Börse: Citi Indikation / Kursstand: 171,60 €
  • BASF SE - Kürzel: BAS - ISIN: DE000BASF111
    Börse: XETRA / Kursstand: 80,92 €
  • BMW AG - Kürzel: BMW - ISIN: DE0005190003
    Börse: XETRA / Kursstand: 97,74 €

Heute ist der 20.6. - Da war doch was....Na gut, dennoch opfere ich etwas Zeit meines Wochenendes, um ein paar Zeilen zu schreiben.

WERBUNG

Was fällt mir da ein.
"Warum soll es ausgerechnet jetzt eine Sommerrally geben?" schrieb jemand im Abonnenten Expertendesktop am Freitag.
Ich denke mir: `oh, verdammt, wieder ein paar Tage umsonst gearbeitet, ich dringe mit meinen Gedanken einfach nicht bis in jeden Kopf durch.`
Auf der anderen Seite könnte es ein neuer Leser sein, der auf meine Artikel aufmerksam wird. Dann freut man sich ja eher über solche Fragen.
Ein Kreislauf ohne Ende. Wenn ich Ihnen doch nur meine Gedanken auf Ihre "Festplatte" im Schädel lücklenlos überspielen könnte (nur meine Börsengedanken, wassn sonst, man man - haha). Das wäre toll.
So bleibt es immer eine Unvollendete.

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1
Im Allgemeinen empfehle ich den Artikel meinen letzten DAX Wochenendbeitrag, um da klarer zu sehen. Ich werden den Beitrag absichtlich nicht verlinken, sonst steigen Sie mir an dieser Stelle schon aus. Dabei will ich ja mit Ihnen noch etwas plaudern. Ich las nämlich neulich, dass Verlinkungen und Untermenüs so gut wie gar nicht genutzt werden. Alles muss auf einer Seite sein, zum scrollen.
Darum sind bei bilde.de und spiegel.de die Startseiten auch so ellenlang. Schon mal gemerkt?

Hier mal 3 Charts, die Ihnen helfen könnten.
Grundaussage dazu: Von der 200 Tage Linie (EMA200) beginnen in überdurchschnittlich vielen Fällen mehrwöchige Anstiege.

siehe Historie, selbsterklärend:
alles Tageschart, XETRA DAX

2012/2013/2014/2015

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

DAX 2009, 2010, 2011

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3

DAX 2003, 2004, 2005, 2006, 2007

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-4

So, nun stand der DAX am Freitag, 13 Uhr, über 11200 und unter 12000, was übrigens zu einer bzw. mehrerer gewonnener Wetten führt,
siehe Weygand Titelung am 21.5.: "GRAEFE WETTET, DASS..." (mal selber suchen) und fällt nach 13 Uhr wieder um mehr als 200 Punkte bis ca. 11000 und was lese ich "KRÄÄÄSSCH". Stimmung im Keller, viele resginiert. So geht das seit Tagen.

Dabei schrieb ich wenige Stunden zuvor auf meinem kostenlosen Guidants Expertendesktop:
"...DAX - im Tageschart kann man schon was GRÖSSERES erahnen. Startrampe Sommerrally vom EMA200/ rot...".
In der Tat! Die DAX Tageskerzen der letzten 10 Handelstagen sagen einen größeren Anstieg voraus! Das ist zumindest die klar zu favorisierende
Hauptvariante.
Aber die Leser denken "KRÄÄÄÄSCH".

DAX Tageschart mit konstruktiver Tageskerzenfolge seit 10 Handelstagen!
Was man hier nebenbei noch sieht ist quasi der "getroffene" 200 Tage Durchschnitt (Linie, geschwungen, rot)

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-5

Es ist nicht eingetroffen, dass der DAX von 12200/12400 bis zum EMA200 gefallen ist, nein.
(flüchtiger Gedanke: `Ich hänge daher meinen Job an den Nagel, bin heute ja auch 48 geworden wie ein gewisser TV Mann. :)
Gutes Timing für den Schritt...')

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-6

Den "KRÄÄÄSCH" gibt es unter 8150, ja E R S T unter 8 1 5 0!
Bis dahin ist jeder Rücksetzer im DAX noch ok, wenn auch nicht wünschenswert.
Da schlottern die Knie, was?
Daher schnell den Gedanken wegwischen. Das ist nicht das was ich aktuell primär meine und das unverändert seit 14. März 2015!
Erwartet wird von mir, dass DAX 10800 in den nächsten 4 Wochen hält.
Wünschenswert ist, dass in den nächsten 3 Monaten zumindest 10000 nicht dauerhaft unterschritten wird.

by the way... einen wirklich guten Part im Webinar von Mittwoch Abend bei Jochen Stanzl hatte der Gastexperte Markus Koch.
Da haben sie wirklich schön 25 Minuten Präsentation verpasst, typisch New York. :-)
Er brachte vor schöner Hintergrundkulisse (bei uns ist es immer so GRAU im Hintergrund, Tiedje, dafür hatte Harry in seinem
Traders Roundtable wohl diese Woche einen "häßlichen Stuhl" vorzuweisen im heimischen Büro. Leute: INHALTE ZÄHLEN!! INHALTE!!!)
viele schöne fluffige Grafiken zum Thema US Aktienmarktzyklus, Markttiefebetrachtung (immer weniger neue 52 Hochs bei neuen Hochs, seltenes bärisch crossover usw.).

Hier im DAX Monatschart sieht man auch, dass die DAX Überhitzung am 16.3. HISTORISCH war!
Es gab daraufhin 2x einen Bärenmarkt mit -50% (2000 und 2007) und 2x zumindest eine scharfe Korrektur.
Es steht also 50:50, dass wir a) jahrelang um ca. 50% fallen oder b) nur ein paar Monate bis 10000 und 8150!
(Nehmen Sie das nicht so ernst, denn wir sind ja keine Hellseher, nur künstlerisch begabte "Gurus" die "Gewäsch" von sich geben)

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-7

Lesermail

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-8

Alles "Kaffesatzleserei". Darum machen wir das ja "nur" seit
2000 und ziehen die Leute magisch an. So kann es ja nur so sein, dass
a) unsere Aussagen etwas taugen
oder
b) immer neue unbedarfte "Goldgräber"-Generationen die GODMODETRADER-Seite frequentieren und sich von unserer
Linienmalerei einlullen lassen, mit dem Glauben, dass wir hier nutzbringende Infos ablesen können.

Schrieb doch ein Leser: "Glauben Sie, dass ich bis 10000 halte, wenn es unter 10800 wegbricht?"
Also ich werd es tun.
denn:
1. Sie werden gar nicht so schnell gucken, geschweige denn handeln können (Gap/ Handelsüberlastung/ ~ausfall bei Ihrem Broker), wenn es eines Tages unter 10800 fällt, um passend zu reagieren.
2. Ist es erstmal bei 10000 gewesen (10800> 10000 binnen 3 Stunden), so kann es passieren, dass der DAX nach 3 weiteren Stundenschon wieder bei 10800 landet zum Tagesschluss und dann wären Sie höchstwahrscheinlich am Mittag am Tagestief bei 10100 ausgestiegen.

DAX im Oktober 1997 - ein spezieller Tag

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-9

GRÄFE THESE: DAX Sommerrally vom EMA200 bei ~10800 gestartet!

Trifft dies zu, so steigt der DAX in den nächsten 4 Wochen bis zu 11800/12000, aber nicht auf dauerhaft auf neue Jahreshochs.
Für neue Jahreshochs ist es noch zu früh.

Alternative: Unter 10775 (<Tagesschluss zählt als Signal) gäbe es vorerst keine Sommerrally, sondern den Einbruch bis ca. 10000 (wären ja nur -7,5%), wobei es von 10000 wieder zügig bis 10800 steigen könnte!
Unter ca. 10000 fällt der DAX bis 8350/8150.

DAX Tageschart seit 2015 - 1 Kerze = 1 Tag
Der Kaufgedanke steht bei diesem Anblick klar im Vordergrund, muss also favorisiert werden.

DAX-Prognosen-nur-Schall-und-Rauch-Gewäsch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-10

So und nun gibt es was zu feiern....
Bis bald!
Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Rocco Gräfe
:::::::::::::::::::::::

P.S.: "WETTE" vom 21. Mai gewonnen!
DAX FUTURE am 19.6. um 13 Uhr unter 12000 und über 11200 ausgelaufen!

Hauptwette
1. DAX steht am 19.6., 13 Uhr, unter 12000
und die

Nebenwette
2. DAX steht am 19.6., 13 Uhr, über 11200

trafen voll zu!

Auch für den nächsten Monat kann ich am Wochenende eine neue "WETTE" für den 3. Freitag im Juli anbieten.
Seien Sie gespannt.

Alles zu finden im Abo:
KNOCKOUT TRADER - Versionen "OSZ" oder "VOLLVERSION" oder "VIP VERSION"

P.P.S.: Diskussionsmüde EU Finanzminister müssen den Tisch räumen. Wer einen Waffenstillstand für die Ukraine aushandeln kann, kann am Montag auch eine Lösung herbeiführen. VG. Gräfe

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: DAX, Bayer AG, Linde AG, BASF SE, BMW AG