• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 13.603,33 Pkt

Seit 30. Oktober 2019 hat sich eine steigende Range gegen das Allzeithoch bei knapp 13.600 Punkten ausgebildet. Seit gestern steht der Index im Bereich der Oberkante der Range. Heute nun vormittags der Rückfall, China zählt seit heute anders Coronavirus-Infizierte und Verstorbene. Das beunruhigt den Markt, weil so auf keinen Fall mehr ein Peak der Epidemie sichtbar ist.

Ich bleibe aber bei der mittelfristig eigentlich bullischen Einschätzung. Wohlwissend, dass der Markt meist nicht logisch reagiert. Logisch wäre: China Konjunktur Freeze im ersten Quartal dieses Jahres, ergo auch massive Umsatzeinbrüche bei deutschen Unternehmen, wie beispielsweise den Autobauern. Also müßte der DAX einbrechen. Das wäre logisch.

Eigentlich habe ich beabsichtigt heute in den DAX mit dem kleinen Realmoneydepot einzusteigen. Diese Absicht stelle ich zurück, bis der Markt sich wieder beruhigt hat. Der blaue Prognosepfeil bleibt drinnen. Alles über 13.400 Punkten werte ich als Vorbereitung für den mittelfristigen Ausbruch in Richtung 14.380 Punkte.