SAP WKN: 716460 ISIN: DE0007164600

    Intradaykurs: 140,10 Euro

    Aktueller Wochenchart (log) seit 10.10.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Die SAP Aktie konnte im April bis fast an das erste Rallyeziel bei 192,16 Euro ansteigen und startete eine Abwärtskorrektur bis an den Aufwärtstrend seit April 2005, welcher nach einer ersten Kurserholung im Juni dann gebrochen wurde. Es folgte ein klassischer Rücklauf (Pullback) an diesen gebrochenen Trend woraufhin die Aktie deutlich nach unten kippte und bis auf die 143,94 Euro Marke zurückfiel. Dort prallte sie zunächst nach oben hin ab, fällt heute aber nach gemeldeten Quartalszahlen darunter zurück. Das kurzfristige Chartbild ist seit Tagen bärisch, das mittelfristige jetzt neutral. Aktuell nähert sie sich der Unterstützung der exp. GDL 50 (EMA50) auf Monats- und der exp. GDL 200 (EMA200) auf Wochenbasis bei 136,48 - 137,40 Euro.

    Charttechnischer Ausblick: Hier an diesen GDL sollte eine Stabilisierung möglich sein und ein Rücklauf bis an die 143,94 Euro Marke erfolgen. Steigt die Aktie wieder darüber an, wird das kurzfristig aktive Verkaufsignal wieder neutralisiert. Weitere Gewinne bis 152,10 - 157,67 Euro werden dann wahrscheinlich. Erst ein Anstieg auf Wochenschlussbasis über 160,00 Euro generiert wieder ein mittelfristiges Kaufsignal und wechselt das mittelfristige Chartbild auf bullisch. Fällt die Aktie hingegen signifikant unter 136,00 Euro zurück, wird ein weiterer Rücksetzer bis an den Unterstützungsbereich bei 131,70 - 134,60 Euro - wo auch die Oberkante der alten Bullenflagge verläuft- wahrscheinlich. Spätestens dort ist dann mit einer Gegenbewegung bis mindestens 143,94 Euro wahrscheinlich. Unter 131,00 Euro wird ein mittelfristiges Verkaufsignal mit erstem Ziel bei 100,00 - 110,00 Euro ausgelöst.

    Meldung: SAP: Q-Zahlen, bekräftigt Jahresprognose

    Der Walldorfer Softwarekonzern SAP AG hat am Donnerstag die Ergebnisse für das zweite Quartal und erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2006 veröffentlicht. Das zweite Quartal endete am 30. Juni 2006. Der Überschuss sei um 43 Prozent auf 414 Millionen Euro, womit die Analystenerwartungen erreicht wurden. SAP hatte bereits in der Vorwoche vorläufige Quartalszahlen präsentiert, worin besonders der Umsatz enttäuscht hatte. Die vorläufigen Quartalszahlen lösten in der letzten Woche einen Kursrutsch bei der SAP-Aktie aus. Ohne Berücksichtigung der Wechselkurseinflüsse sei der Umsatz im zweiten Quartal um 10 % gestiegen. Der Produktumsatz (bestehend aus Softwarelizenzumsatz und Wartungsumsatz) betrug 1,5 Milliarden Euro und damit 9% mehr als im Vorjahr. Ohne Berücksichtigung der Wechselkurseinflüsse erhöhte sich der Umsatz um 10%. Der Gesamtumsatz im zweiten Quartal wuchs um 9% auf 2,2 Milliarden Euro. Trotz der für einige Analysten enttäuschenden Umsätze bekräftigte SAP seine Jahresprognose.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    DAX: SAP zündet nächste Stufe...

    31.03.2006 10:14

    SAP WKN: 716460 ISIN: DE0007164600

    Intradaykurs: 180,00 Euro

    Aktueller Wochenlinienchart (log) seit 26.12.2003 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlauf

    Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit 26.12.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Die SAP Aktie markierte im Januar 2004 ein Rallyehoch bei 143,94 Euro und korrigierte anschließend den vorangegangenen Anstieg in einer bullischen Flagge als Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend. Im Sommer 2005 gelang dann der Ausbruch aus der Flagge, im November dann der nachhaltige Anstieg über die 143,94 Euro Marke. Damit wurde ein mittelfristiges Kaufsignal generiert. Nach einer ersten Rallye rutschte die Aktie im Januar 2006 unter den Aufwärtstrend seit Oktober 2002 zurück, um nochmals bis an das Ausbruchslevel bei 143,94 Euro zu korrigieren. Anschließend sprang die Aktie wieder dynamisch nach oben hin weg. Der Februar und März war von einer Seitwärtsbewegung unterhalb des Widerstandsbereich bei 176,70 - 182,00 Euro geprägt. Gestern befreite sich die Aktie aus dieser Seitwärtskorrektur und drang in den Widerstandsbereich ein.

    Charttechnischer Ausblick: Steigt die Aktie jetzt auf Wochenschlussbasis über 182,00 Euro an, wird ein Kaufsignal mit erstem Ziel am 61,8% Fibonacci Retracement der Baissebewegung seit 2000 bei 192,16 Euro. Gelingt auch ein Anstieg über 192,16 Euro, ist der Weg bis zum AllTimeHigh bei 286,33 Euro frei. Fällt die Aktie hingegen unter die Kreuzunterstützung bei 164,66 Euro zurück, wird eine Korrektur bis an den Unterstützungsbereich bei 151,53 - 156,29 Euro wahrscheinlich. Neutralisiert wird das mittelfristige Kaufsignal aber erst bei einem Rückfall unter 143,94 Euro.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    DAX: SAP - Rallye,... jetzt!

    25.11.2005 11:54

    SAP WKN: 716460 ISIN: DE0007164600

    Intradaykurs: 147,83 Euro

    Aktueller Wochenchart (log) seit 23.03.2001 (1 Kerze = 1 Woche)

    Diagnose: Die SAP Aktie markierte im März 2000 bei 286,33 Euro das AllTimeHigh, bevor eine ausgedehnte Korrektur startete, welche im April 2002 in einen extrem steilen Kursrutsch überging. Im Oktober 2002 fand der Abverkauf bei 39,80 Euro das Ende und schlug in eine enbenso steile Rallye um. Im Januar 2004 markierte die Aktie ein Zwischenhoch bei 146,94 Euro und schwenkte in eine Seitwärtskorrektur ein. Diese verlief in einer bullische Flagge als Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend. Im Juni dieses Jahres brach die Aktie aus der Flagge nach oben aus und kletterte bis 147,78 Euro. Eine erneute Korrekturbewegung oberhalb der Flaggenoberkante und der exp. GDL 50 (EMA50) auf Wochen- und der exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis steht nun unmittelbar vor dem Abschluss. Das kurz- und mittelfristige Chartbild ist bullisch, die Aktie notiert oberhalb wichtiger Trendlinien und GDL.

    Prognose: Aktuell steht die Aktie wieder direkt am Jahreshoch und kann den Ausbruch unmittelbar beginnen. Erstes Ziel wäre die horizontale Widerstandszone bei 176,70 - 182,00 Euro und das preisliche 61,8% Fibonacci Retracement der Baissebewegung seit 2000 bei 192,16 Euro. Darüber wäre das AllTimeHigh bei 286,33 Euro der nächste nennenswerte Widerstand. Nach unten hin sollte die Aktie den im Oktobertief punktgenau bestätigten Aufwärtstrend seit Oktober 2002 bei aktuell 142,55 Euro nicht mehr unterschreiten, um das kurzfristig sehr bullische Szenario nicht zuneutralisieren. Abgaben bis zunächst zur exp. GDL 50 (EMA50) auf Wochen- und exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis bei 136,58 - 137,88 Euro oder der Flaggenoberkante und Horizontalunterstützung bei 133,00 - 135,10 Euro wären dann die Folge. Neutralisiert wird das mittelfristig bullische Szenario erst beim Bruch des 61,8% Fibonacci Retracement der Aufwärtsbewegung seit April und der exp. GDL 200 (EMA200) bei 124,75 - 126,16 Euro.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken