In nur 15 Minuten fiel der Dax um 90 Punkte zurück, womit im Chart nun ein deutlicher Volatilitätsanstieg auf Seiten der Verkäufer sichtbar wird. Auch mit Blick auf den Tageschart scheint sich einiges zu tun. Zwar ist der Index hier immer noch in einem intakten Aufwärtstrend, jedoch zeigt sich zumindest im kleinen schon einmal ein kleiner Stimmungsumschwung. So ist es den Käufern erstmals in der im Februar gestarteten Kaufwelle nicht gelungen, nach einer Korrektur direkt auf neue Hochs anzusteigen. Damit scheinen die Verkäufer nun noch einmal den breiten Unterstützungsbereich um 6.140 und 6.094 Punkte antesten zu wollen. Darunter liegt das nächste Unterstützungsniveau dann im Bereich der 6.000 Punkte-Marke.

    Der Dax zeigt nun durchaus erste Schwächeanzeichen, aber wie die vergangenen Wochen zeigten, macht ein schlechter Tag noch keinen Trendwechsel aus. Insofern sollten die Verkäufer vor allem oberhalb des Unterstützungsbereichs von 6.140 und 6.094 Punkten das Kursgeschehen engmaschig verfolgen, denn eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrends ist ohne Probleme möglich. Prozyklisch zeigt sich derzeit jedoch erst über 6.285 Punkte ein neues Kaufsignal.

    Dax Tages- und Stundenchart: