• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 10.473,13 Punkte

Innerhalb der aktuellen Kaufwelle im Deutschen Aktienindex favorisierte ich ein Ziel bei 10.385 – 10.515 Punkten, wobei noch das Risiko des übergeordneten Abwärtstrends seit April auf dem kurzfristigen Aufwärtstrend lasteten. Diese Ziele haben wir auch im heutigen DAX Mittagsausblick wieder ins Feld geführt und gleichzeitig eine gewisse Volatilität mit der EZB Zinsentscheidung und Pressekonferenz erwartet. Aber das beide „Prognosen“ derart gut zusammenpassen, einfach wunderbar.

Wie geht es nun weiter? Spannend wird es jetzt vor allem auf mittelfristiger Ebene. Gelingt der nachhaltige Anstieg über 10.515 Punkte, läge ein großes Doppeltief mit entsprechend weiterem Aufwärtspotential vor. Insgesamt aber sind die Widerstände ab 10.515 Punkte (horizontale Widerstände + exp.GDL 200) nicht zu unterschätzen. Eine temporärer Rückkehr der Bären wäre nicht verwunderlich. Schwierig wird es für die Käufer jedoch, wenn die Bären zu viel Druck machen. Es könnte zum Fehlausbruch nach oben mit neuen Verkaufswellen zurück auf 9.890 und sogar 9.338 Punkten kommen. Entsprechend engmaschig ist das Verhalten des DAX in den nächsten Tagen zu beobachten, wobei den Bullen ein Vorteil eingeräumt wird - noch.

DAX-Sind-die-alle-verrückt-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX

Folgen Sie mir @Guidants!