Gestern Abend um 20:40 Uhr MEZ ließ US-Präsident via Twitter die Verhandlungen mit den Demokraten über das billionenschwere Konjunkturpaket und damit eigentlich eine Bombe platzen. Aber bis auf ein ein, zwei Prozent Minus in den Aktienkursen blieb die ganz große Enttäuschung aus. Schnäppchenjäger greifen nach den kleinen Verlusten schon wieder zu und ermöglichen nun auch dem Deutschen Aktienindex den Ausbruch aus seinem Seitwärtstrend mit der Chance auf Kurse jenseits der 13.000er Marke in den kommenden Tagen.

Denn bei genauerem Hinsehen eröffnet sich damit die Chance, dass im Falle eines Wahlsiegs von Joe Biden die Demokraten die unglaubliche Summe von jetzt 2,4 Billionen Dollar als Konjunkturpaket verabschieden werden. Davor war von 2,2 Billionen die Rede, die Republikaner wollen nur 1,6 Billionen Dollar. Angefangen zu verhandeln hatte man vor ein paar Wochen über 600 Milliarden Dollar.

Außerdem beginnt nächste Woche die Berichtssaison in den USA. Die Aktienmärkte sind in den vergangenen Wochen auch deshalb so stark gestiegen, weil Anleger erwarten, dass sich die Unternehmensgewinne im abgelaufenen Quartal und vor allem 2021 wieder kräftig vom Einbruch im Frühjahr erholen werden. Derzeit wird ein Gewinn je Aktie im S&P 500 von 166 US-Dollar erwartet, woraus sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis bei rund 3.400 Punkten von 26 für 2020 und 20,5 für 2021 ergeben würde. Beides liegt zweifelsohne weit über dem langfristigen Median von 14,83. Aber die Wirtschaft befindet sich derzeit auch in einem Umfeld, in dem die Regierungen sich massiv neu verschulden, um Konjunktur und Unternehmen zu stützen und Zentralbanken unbegrenzt Anleihen kaufen. Ob sich allerdings allein daraus ein höheres Gewinnwachstum für die Unternehmen ergeben wird, bleibt abzuwarten.

Charts zu den heutigen Themen am Finanzmarkt, weitere Videos und Marktkommentare von Jochen Stanzl finden Sie im Laufe des Tages auf cmcmarkets.com.

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die „push notifications“!