DAX: 5.706,03 Punkte - Aktueller Tageschart (log) (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Am letzten Handelstag war der Ausblick defensiv. Der DAX fiel nach einem frühen Top bei 5.631 auch bis auch 5..569 zurück. Die Zielzone 5.538/42 wurde verfehlt. Da sich der DAX vor dem bisherigen Tiefpunkt dieser Woche (5.552) fangen konnte und anschließend über die entscheidende Intradayhürde 5.621/43 anstieg, wurde der Weg doch noch geebnet für die fast schon aufgegebene und auch verdiente zweite, aufwärts gerichtete Korrekturwelle. Das Mindestziel bei 5.703 wurde am Abend erreicht.

Charttechnischer Ausblick: Das Idealziel der zweiten, aufwärts gerichtete Korrekturwelle befindet sich bei 5.742. Dieses Ziel wird mit dem heutigen Handelsstart erreicht werden, denn die DAX Vorbörse wird bereits mit 5.750 taxiert. Sobald der DAX 5.742 erreicht hat, liegt theoretisch eine vollständige Korrekturformation vor, die als Gegenbewegung auf die massiven Verluste ausgehend vom Jahreshoch (6.162) eingestuft wird. Zeichnen sich bei etwa 5.742/60 obere Umkehrsignale ab, so wären diese sehr ernst zu nehmen, weil sich dann theoretisch eine weitere große Baissewelle anschließen kann. Abgesehen von diesem übergeordneten Aspekt wäre aufgrund der Konstellation einiger Intradaywiderstände ab 5.742/60 auch in einer bullischen Fortsetzungsvariante zunächst ein Rücksetzer bis etwa 5.706 abzuleiten. Im Unterschied zur bärischen Variante steigt der DAX nach dem Rücksetzer bis 5.706 aber erneut an und versucht die Hürde bei 5.797/5.800 zu nehmen. Eine gestartete, neue Baissewelle wird hingegen mit einem Rücksetzer per Stundenschlusskurs unter 5.639 bestätigt.