DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra / Kursstand: 5.496 Punkte

    Widerstände: 5.555 + 5.590/5.60 + 5.700 + 5.750
    Unterstützungen: 5.4.60 + 5.325/5.335 + 5.150/5.175

    Rückblick: Insgesamt war eine klare Trendabschwächung schon seit August erkennbar. Dies spitzt sich in einer Verkeilung zu, die nun im inneren, also kleineren Teil der Verkeilung nach unten aufgelöst wird.
    Die Bären sollten kurzfristig guten Chancen haben. Der DAX brach sehr schön vorhersehbar ein.
    Sogar eine kleine Zwischenerholung, ausgehend von 5.600, wurde gestern ausgelassen. Dies zeigt plötzliche aufgekommene akute Schwäche. Ohne jegliche Gegenbewegung fiel der DAX gestern bis 5.495.

    Charttechnischer Ausblick: ACHTUNG! Der DAX steht kurz vor dem KO-Level!
    Die entsprechende Schlüsselstelle bei 5.440 ist stark zu beachten!

    Warum ist die Schlüsselstelle bei 5.440 stark zu beachten? Werden 5.440 unterschritten, so wird die bullische Folge höherer Hochs und höherer Tiefs der letzten Monate gekippt. Der Trend wäre dann nach Definition unterbrochen.

    Die Folge wäre, dass Trendtrader, die den Markt seit April bzw. Juli aufwärts handeln, beginnen, ihre Positionen zu verkaufen. Das würden den DAX in den nächsten Tagen noch mehr nach unten drücken, z.b. bis 5.325/5.335.

    Eine andere gängige Art und Weise sich aus den Positionen zu lösen ist es, dass die Trendtrader nach dem unterschreiten von 5.440 spätestens in der nächsten mehrtägigen Zwischenerholung die Positionen möglichst teuer "abwerfen", somit entweder bei 5.600, 5.700 oder 5.750. Dies führt dann logischerweise zum ersten tieferen Hoch und anschließend zu weiteren Verkaufsdruck und neuen Tiefs.

    Intraday aufpassen! Es wird zwar viel von 5440 geredet. 5440 ist aber keine wesentliche Unterstützung, das anzunehmen wäre ein Irrtum. 5.440 ist "nur" die Signal auslösende Schlüsselstelle. Eine wirklich gute Unterstützung ist erst der Aufwärtstrend bei 5.330 im Zusammenhang mit der dort ebenfalls verlaufenden 20 Wochenlinie.

    Widerstand bieten heute 5.555 und 5.590/5.600. Höher geht es kaum.

    Fazit: Solange 5.440 nicht unterboten werden, ist der Trend intakt und es kann das Ziel 6.100/6.200 erreicht werden. Sobald der DAX unter 5.440 fällt, ist der Zielbereich 6.100/6.200 sofort zu verwerfen. In diesem Fall rücken tiefere Ziele in den Fokus, zunächst 5.325/5.335.

    Tageschart