DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 5671

    Widerstände: 5750/5775 + 5840/5850 + 6000/6020
    Unterstützungen: 5645 + 5555/5575 + 5490/5500 + 5365

    Charttechnischer Ausblick: Der DAX sollte von ~6080/6130 bis 5675 fallen.
    Das war eine sehr gute Vorhersage. Das Ziel ist erreicht.
    Ab 5675 bestanden erstklassige Chancen, dass die 2. Stufe der Jahresendrally bis 6250/6300/6440/6600 einsetzt.
    Bisher zu sehen war davon noch nicht sehr viel. Im Gegenteil, der DAX endete gstern erneut nur im Umfeld von 5675.

    Nun fragen die Ersten: "Wo bleibt denn nun die versprochene Rally?"
    Die Antwort lautet weiterhin: Es bleibt bei der allgemeinen Aufwärtsprognose für einen Zeitraum von ca. 3 Wochen, solange der DAX nicht deutlich unter 5350/5380 fällt.
    Die ausstehende Aufwärtsstrecke beziffert sich auf den Bereich 6430/6595.
    Es handelt sich allerdings nur um den 2. Teil eines Zwischenanstieges im intakten mehrmonatigen bis mehrjährigen Bärenmarkt, der ab 2012 verstärkt zurückschlagen dürfte.

    INTRADAY: Der gestrige Verlauf war grausam, im ernst. Europa will steigen, aber die US Händler verderben es dem DAX momentan regelmäßig am Nachmittag. Die Widerworte sind klassisch : "Da kann ich doch gleich eine Münze werfen und bessere Ergebnisse erzielen...". Dies zeugt von Unerfahrenheit bzw. Überschätzung der Möglichkeiten.

    Somit kann es auch heute wieder tückisch werden. Seien Sie wachsam und diszipliniert. Der US Markt ist noch immer nicht am unteren Idealziel, DOW 11624 bzw. S&P500 1197.

    Der abschließende DAX Anstieg bis 6430/6595 ist jedoch gesetzt, sehr wahrscheinlich und statistisch 1000-fach belegt. Der Anstieg bis 6430/6595 kann sich allerdings wegen der US Rückstände ggf. noch etwas verzögern, indem der DAX statt bis nur zum Ideallevel 5675 sogar bis 5555/5575 oder zum Gap 5493 fällt. Auch dann wäre im Anschluss 6430/6595 das Ziel.

    Zurück zur Rallyfrage. Weisheit: Manchmal benötigt man mehrere Anläufe, um den richtigen ICE zu erwischen. Das beste Beispiel dafür ist der Verlauf Ende November zu einer ähnlichen Gelegenehit. Das Sprungbrett zur 6430/6595 zu suchen ist es wert, solange der DAX nicht deutlich unter 5350/5365 nachgibt.
    Intraday Widerstand bieten heute vor allem 5750/5775 und 5850. Darüber wäre Platz bis 6000/6020.

    Viel Erfolg.

    Rocco Gräfe

    DAX 60 min Chart

    DAX Tageschart

    vorher

    DAX Tageschart