Der DAX hat sich gestern bereits bis um oberen Wochenziel 7821/7825 nach oben geschoben. Der überverkaufte DAX Zustand wurde somit planmäßig (siehe vorher) abgebaut und auf einen Schlag in das Gegenteil verkehrt. Der DAX ist nun kurzfristig überkauft. Welche Folgen die jüngsten Entwicklungen auf den DAX haben dürften und auf was zu achten ist, beschreibt der folgende Tagesausblick...


    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7810,6

    Widerstände: 7821/7825 + 77850 + 7950 + 8100
    Unterstützungen: 7690 + 7600 + 7550/7580

    Charttechnischer Ausblick: Der DAX hat bei 7821/7825 eine kritische Stelle erreicht. In diesem Bereich wirken GDL- und Retracement-Widerstände. Der RSI ist zudem in der Überkauftzone.

    WENN/ DANN - HOP oder TOP!

    a) Sollte der DAX weiter in der Korrektur stecken, so wird er kaum höher kommen als gestern und bald bis 7690 fallen.

    b) Sollte der DAX die mehrtägige Korrektur komplett abschütteln, so werden direkt 8075/8100 erreicht. Der Beweis dafür kann aber erst oberhalb von 7960 erbracht werden. Zwischen 7825 und 7950 besteht diesbezüglich eine Unsicherheitszone.

    Viele Grüße!
    Rocco Gräfe
    Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

    60 min

    Tageschart

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.