Der DAX hat den Abwärtstrend vom 25.3. bei 7710 bezwungen. Das letzte markante Vorgängerhoch bei 7885 wurde aber noch nicht von unten nach oben gekreuzt, was ein Restrisiko für neuerliche bärische Angriffe darstellt. Der DAX war kurzfristig stark überkauft und pullbackanfällig. Der Pullback setzte am Freitag bereits ansatzweise ein. Der DAX fiel von 7840 bis 7768. Das reicht normalerweise noch nicht, um eine weitere Rallystufe zu zünden.


    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7815

    Widerstände: 7885/7895 + 8000 + 8075
    Unterstützungen: 7765/7777 + 7695/7720 + 7665 + 7580/7600

    Charttechnischer Ausblick: Für heute kann prognostiziert werden, dass der DAX ein 2. Mal bis 7768 fällt, ohne zuvor über 7860 zu steigen. Das wäre das zu erwartende Mindestpensum für einen laufenden mini-Pullback, um Überkauftmerkmale abzubauen.

    Darüberhinaus könnten Ziele bei ~7700 oder ~7580 erreicht werden, ohne dass der Anstieg der letzten Tage (von 7420) in Frage gestellt wird.

    Steigt der DAX über 7860, so wäre sofort 7885/7895 das Ziel.
    Oberhalb von 7900 wäre sogar Platz bis 8000 und 8075.

    Bärisch wird es unterhalb von 7350/7420. Dann wären 7200 und später 6740/6950 die Ziele.

    Viele Grüße!
    Rocco Gräfe
    Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

    60 min

    Tag

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

    Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021