Der DAX hatte den Abwärtstrend vom 15.3. bei 7865 bezwungen. Zudem wurde das letzte tiefere Hoch bei 7885 nach oben gekreuzt. Es liegen nun ausreichende Indizien dafür vor, dass eine große Rally gestartet ist. Rücksetzer sind Sprungbretter für höhere Ziele. Auf der anderen Seite beginnt ab heute die Phase einer typischen Sommerdelle die bis 1. November andauert. Die US Vorgaben von gestern sind ebenfalls negativ. Dies ist ein explosiver Cocktail schon allein aus Sicht der Charttechnik. Und dann gibt es da ja heute noch fundamentale Aspekte...


    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7914

    Widerstände: 7965 + 8000/8025 + 8075/8100 + 8135/8150/8200 + 8480/8500
    Unterstützungen: 7875/7893 + 7760/7777 + 7628 + 7535

    Charttechnischer Ausblick: Der DAX beginnt heute schwächer und fällt mindestens von 7914 bis zum Dienstagstief 7893, besser bis zur Dienstagslücke bei 7873. Das wird am besten den gestrigen US Vorgaben gerecht und entspricht der charttechnischen Erwartung. Der DAX steigt als zunächst nicht über das Dienstagshoch 7966!

    Ab 7873/7893 bestehen erste Anstiegschancen bis 8000/8025. Bei 8000 ist eine Psychohürde. Bei 8025 verläuft der schon vor Tagen beendete große Aufwärtstrend vom Vorjahrestief 5914.

    Wird die Chance bei 7873/7890 nicht genutzt, so fällt der DAX wieder unter den mehrwöchigen Abwärtstrend (vom 15.3.) zurück. In diesem Fall gäbe es 2 klare Ziele:
    1. die 200 Stunden Linie (EMA200) bei ~7750
    2. das große 61,8% Retracemenziel bei 7628, als idealtypische Reaktion auf den letzten mehrtägigen Anstieg.

    Bei ca. 7628 gäbe es dann die letzte Chance, die bei 7420 begonnen Annäherung an das Jahreshoch 8074 wieder aufzunehmen. Vor allem unter 7535 schwinden diesbezüglich auch die letzten Hoffnungen und neue Jahrestiefs werden wahrscheinlich.

    Ergänzungen:
    -Sobald der DAX das Jahreshoch bei 8075 bezwingt, wäre 8480 ein wahrscheinliches Ziel.
    -Bärisch wird es hingegen unterhalb von 7420. Dann wären ca. 7200, 6950 und 6740 die Ziele.

    Viele Grüße!
    Rocco Gräfe
    Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

    60 min

    Tag

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

    Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021