DAX Analyse:


  • Ich stelle folgende These auf: Das DAX Ziel der nächsten Tage ist 10700.
  • Diese These wird verfolgt, solange der DAX nicht über 11385 steigt.
  • Die entsprechenden, interessanten Einzelrouten zum Ziel 10700 werden vorgestellt.
  • Route 1:
    Der DAX fällt direkt bis 10700.
  • Route 2:
    Der DAX vollzieht von 11000 einen Rebound bis 11100 oder 11200 und fällt erst dann bis 10700.
  • Route 3:
    Der DAX vollzieht von 10920/10895 einen Rebound bis 11000 oder 11100 und fällt dann bis 10700.
  • Ein Hinweis gilt abschließend noch den großen DAX Wochenkerzenchart-Widerständen, die bei 11355 (EMA200) beginnen, über 11438 (IKH) und 11474 (SMA200) bis hin zu 11738 (SUPERTREND) und 11868 (mittelfristiger SELL TRIGGER, horizontal) reichen.
  • Erinnerung an meinen letzten Wochenendbeitrag: DAX - Wer jetzt kauft gerät schnell ins Minus!

Fazit:

  • DAX Abwärtsrouten zu 10700 sind im Vorteil!
  • Evt. Zwischenanstiege bis 11200 ändern daran nichts, sind im Gegenteil sogar oftmals essentielle Börsenlogik, Logik des harmonischen Swings, um ans Ziel 10700 zu gelangen.

Viel Erfolg und ein schönes Wochenende!
Rocco Gräfe

Den DAX auf meinem kostenlosen Guidants Expertendesktop mit anderen Lesern und mir diskutieren!
Hier gibt es 22700 Follower.

DAX STUNDENKERZENCHART

DAX-Tagesausblick-Abwärtsrouten-sind-im-Vorteil-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX TAGESKERZENCHART

DAX-Tagesausblick-Abwärtsrouten-sind-im-Vorteil-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

DAX-Tagesausblick-Abwärtsrouten-sind-im-Vorteil-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3
DAX Wochenkerzenchart, Widerstände die bei 11352 (EMA200) beginnen, über 11438 (IKH) und 11472 (SMA200) bis hin zu 11738 (SUPERTREND) und 11868 (mittelfristiger SELL TRIGGER, horizontal) reichen.