• DAX Index Future - Kürzel: FDAX - ISIN: DE0008469594
    Börse: EUREX / Kursstand: 15.433,00 €
  • DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 15.416,64 Pkt
  • VDAX-NEW - Kürzel: V1X - ISIN: DE000A0DMX99
    Börse: VIX / Kursstand: 20,76 Pkt

XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 15416,64
XDAX Vorbörse: ~15415
VDAX NEW: 20,76 % (nach Wochenhoch 28,3 %)


DAX Widerstände: 15420 + 15455/15475) + 15502 + 15941
DAX Unterstützungen: 15270 + 15167/15159 + 15072/15050 + 14845/14805 + 14622


DAX Prognose

DAX Hoffnung auf neues Allzeithoch

  • Das umsatzarme DAX Tief des Feiertags, welches unter dem Mindestziel der laufenden Abwärtsbewegung bei 14845 (Tief 14816) markiert wurde,
    hinterlässt ein gewisses Zufriedenheitsgefühl und die Ahnung, dass die 20-tägige Korrektur des DAX von 15502 beendet sein könnte.
    Etwas zwiespältig ist der Umsatz der damit einherging, denn der Umsatz war gering, geringer als Mittwoch und Dienstag und die meisten anderen Tage davor (ausgenommen Montage). Soll heißen: So ein bedeutendes Ereignis an einem Feiertag zu zelebrieren hinterlässt natürlich Fragen bezüglich der Gültigkeit.


DAX STÄRKE

  • Über DAX 14800 geht es im Zweifel mit dem DAX erstmal wieder aufwärts Richtung des Jahreshochs 15502.
    Das Chance/ Risiko Verhältnis ist denkbar schlecht, denn einem realistischen Kurspotenzial von 100 Punkten (Vorbörse 15415) steht ein Risiko von 600 Punkten (vorgestriges Tief) gegenüber.
  • Als aktueller kleiner DAX Widerstand dient ein Zwischenhoch bei 15419.
  • Weitere obere Ziel stellen neben 15502 im Falle des DAX Ausbruchs über 15502 auch die 161 % Extension der letzten 20 Tage Flagge bei DAX 15941 dar.
    Bedenken Sie aber, dass sich der DAX kaum dauerhaft über die obere grüne Trendkanalbegrenzung erheben kann, was den DAX somit heute bei 15455/15475 eindämmt.
  • Unterstützend wirken die DAX Parameter 15159 (Kijun/ Tag) und 15167 (EMA200/h1) und auch der Bereich 15072/15050 (horizontal#61,8 % Retracement).

DAX SCHWÄCHE

  • Unter DAX 14800 würden neue DAX Verkaufssignale auftreten, die den DAX dann bis zum Aufwärtstrend des Frühjahrs bei 14622 drücken, wo auch eine Kurslücke vom 30.3. zu schließen wäre.

DAX Volatilität - VDAX-NEW

  • Der VDAX-NEW schoss Donnerstag scharf hoch auf 28.3 %, reversalte dann aber stark nach unten, was sich Freitag mit weiterem VDAX Rückbau bestätigte. Auf diese Art traten sehr oft markante VDAX Hochs auf, was den DAX im Umkehrschluss indirekt fortan beflügeln bzw. eine DAX Rally befeuern müsste. Der VDAX ist aber nur ein indirekter, sekundärer Signalgeber.

DAX Fazit:

  • Es könnte knapp reichen für den Test des DAX Allzeithochs 15502. Mehr als 15502 zu erzielen wird diese Woche schwer, vor allem im Sinne der dauerhaften Etablierung über 15502.

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe
Chartanalyst und Premiumserviceverantwortlicher des Service "Rocco Gräfes Aktien- & DAX-Analysen" (ADA)

XETRA DAX STUNDENKERZENCHART, statischer Screenshot

DAX-Tagesausblick-Es-könnte-knapp-reichen-für-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX-Tagesausblick-Es-könnte-knapp-reichen-für-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2
XETRA DAX STUNDENKERZENCHART, interaktiv
DAX-Tagesausblick-Es-könnte-knapp-reichen-für-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3
FDAX STUNDENKERZENCHART, interaktiv
DAX-Tagesausblick-Es-könnte-knapp-reichen-für-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-4
DAX Tageskerzenchart seit 1.1.2021
DAX-Tagesausblick-Es-könnte-knapp-reichen-für-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-5
VDAX NEW Tageskerzenchart seit Juni 2020

Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021