• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 13.355,27 Pkt

Nachdem wir im Deutschen Aktienindex gestern nahezu gar nicht gehandelt haben, zeigt sich heute zumindest ein etwas bewegungsintensiverer Handelstag. Es scheint wirklich so, als wolle man den Preisbereich um 13.300 Punkte hinter sich lassen. Das Dumme ist jedoch, dass auch der heutige Handel auf relativ wackeligen Beinen steht. Das Volumen ist überschaubar, was nicht zuletzt auch am verkürzten US-Handel liegen dürfte.

Als Trader und Analyst würde ich mir deutlichere Impulse wünschen. Gerade weil der Deutsche Aktienindex in einem schwierigen, charttechnischen Umfeld gehandelt wird. Immerhin kam es in den letzten Wochen oft genug ab ca. 13.300 Punkten zu Verkäufen und auch vor der Corona-Krise hatten die Bullen hier einige Probleme. Umso wichtiger wäre es, jetzt Stellung zu beziehen und Druck zu machen. Dann kann der Index auch auf ein neues Allzeithoch jenseits von 13.800 Punkten durchstarten.

Diese Chance hat der Dax natürlich auch mit den aktuellen Bewegungsstrukturen. Das Risiko ist jedoch spürbar größer, als es sein müsste. Es braucht in der aktuellen Phase nicht viel, um die Stimmung zu kippen, denn erschwerend kommt hinzu, dass der Index seit Anfang November ohne Unterlass gestiegen ist. Merken die Bullen, dass sie jetzt oben nicht durchkommen, könnten Gewinnmitnahmen einsetzen und diese zu einer Korrektur im Dax führen. Neben 13.000 Punkten wären auch Kurse unterhalb dessen einzuplanen.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

DAX-Wacklige-Angelegenheit-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
DAX