• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.579,72 Pkt

Wer also den Bruch der Unterstützung gestern leerverkauft hat, dürfte mit einem unguten Gefühl ins Wochenende gehen. Die Dynamik des heutigen Pullbacks auf XETRA Basis läßt darauf schließen, dass der DAX Anfang kommender Woche zumindest kurz über 12.600 zurückkehren dürfte.

US-Präsident Donald Trump hat Importzölle auf alle Auto-Importe aus der EU angedroht. Sollte die EU ihre Importzölle und Handelsbarrieren auf US-Autos nicht bald abschaffen, "werden wir einen 20-%-Einfuhrzoll auf alle ihre Autos die in die USA kommen verhängen", schrieb Trump beim Kurznachrichtendienst Twitter. Es gilt die Nachrichten von der Handelskonfliktfront weiter genau im Blick zu behalten. Die Gewinnwarnung von Daimler hat erstmals gezeigt, dass der Konflikt Spuren in der Realwirtschaft hinterläßt. Noch ist es ein Konflikt, der sich zu einem Krieg auswachsen und die Märkte zeitweise deutlich belasten kann.

Chart1: Seit Februar 2017 läuft der DAX in einer breiten Seitwärtskorrektur zwischen 12.000 und 13.600 Punkten. Die Konturen eines großen SKS Musters zeichnen sich ab. In den zurückliegenden Wochen hat sich das Kursgeschehen im 13.000 Punktebereich festgefahren. Es besteht in diesem Bereich die Gefahr der Ausbildung der rechten Schulter der SKS. Solange der DAX unterhalb der rot gestrichelten Widerstandslinie bei 13.000 notiert, ist er kein Kauf. Ich gehe derzeit davon aus, dass sich das Kursgeschehen des DAX in den nächsten Tagen und Wochen in der hellrot markierten Kurszone aufhalten dürfte. Also zwischen der Unterstützung bei 12.000 und der Widerstandslinie bei 13.000.

Chart2: Reminder: "... 12.600 Punkte: Fällt er darunter ab, wirds kritisch. Unter 12.310 wirds gefährlich. Über 13.150 Punkte hingegen, werde ich bekanntermaßen bullisch mit Zielen von 13.600 und 13.800".

Keine Position unterhalb von 13.150. 12.600 wurde gestern auf Tagesschlusskursbasis unterschritten, heute nun eine Gegenbewegung. Macht m.E. wenig Sinn diese kurzfristigen Fluktuationen zu kommentieren. Wenn sie über 12.800 gehen, kann der Index wieder in Richtung der rot gestrichelten Widerstandslinie hochschnappen. Ein Unterschreiten des gestrigen Tagestiefs von 12.473, kann eine Abwärtsimpulsfortsetzung in Richtung 12.320 initiieren.

19.06.2018 - 18:56 Uhr S&P 500 und DOW JONES - Crashbewegungen oder Rallybewegungen am Start ?!

(gestern 17:06) Dieser US Index funkt ein Alarmsignal

DAX-Was-soll-man-dazu-sagen-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
DAX
DAX-Was-soll-man-dazu-sagen-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
DAX2

Downloadlink: https://itunes.apple.com/de/app/guidants/id347325615

https://www.youtube.com/watch?v=ijHm0r2VuUs