DAX: 4.196,48 Punkte

Wochenchart (log) seit dem 29.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

In der Regel wird der DAX ebenso wie die anderen großen Indizes nahezu ausschließlich in der Member Area von GodmodeTrader.de kommentiert, anbei nun im hier im kostenfreien Bereich eine Ausnahme. Das Jahr 2003 war durch eine steile Kursrallye im DAX gekennzeichnet. Der Kursverlauf in 2004 zeigt ein langgezogenes symmetrisches Konsolidierungsdreieck. Der Index wurde in 2004 lediglich in einer Range zwischen 3.600 und 4.175 Punkten geparkt. Bei einer Seitwärtskorrektur, die sich einem Aufwärtstrend anschließt, gilt es seitens der Charttechnik den Charakter des Kursmusters zu sondieren. Bildet sich eine bärische Trendwende aus, die eine größere Abwärtsbewegung einleitet oder genehmigt sich der betreffende Basiswert lediglich eine Verschnaufpause, um anschließend auf neue Höhen durchzustarten. Im August dieses Jahres gab es eine lange „Schrecksekunde“ für die bullisch ausgerichteten Marktteilnehmer. Der DAX brach aus dem Dreieck nach unten aus und generierte damit eigentlich ein relevantes Verkaufssignal. Es gelang jedoch direkt im Anschluß am 23.08.04 ein Rebreak. Solche Rebreaksignale sind umgekehrt als starke Kaufsignale zu interpretieren. In der Tat kann der DAX seit August wieder merklich anziehen. Die Aufwärtsbewegung seitdem ist intakt, sie hat sich bereits durch die entscheidende Widerstandsmarke bei 4.175 Punkten hindurchgefräst. Seit 2 Wochen hängt der DAX an einer Widerstandsmarke bei 4.219 Punkten fest. Sie liegt als einzige wirklich nennenswerte Hürde auf dem Weg zum mittelfristigen Kursziel von zunächst 4.706 Punkten. Übergeordnet wurde mit dem Ausbruch über 4.175 Punkten ein Ziel von 4.900-5.000 Punkten ausgelöst. Ausgehend von der 4.219er Widerstandsmarke ist eine Konsolidierung möglich, die bis auf 4.135 Punkte verlaufen kann, unter mittelfristigen Gesichtspunkten könnte der DAX sogar nochmals bis 4.000 Punkten, im Extrem sogar 3.900 Punkte abfallen, ohne das übergeordnete bullische Chartbild zu stören. 2005 wird unserer Ansicht nach ein starkes Jahr für den DAX.

Chart erstellt mit Tradesignal