Seit Ende Oktober befindet sich der DAX in einer zunächst dynamischen und ab einer Korrektur im Dezember etwas verhalteneren Aufwärtsbewegung, die ihn aber letztlich über das bisherige Rekordhoch bei 13.795 Punkten auf den neuen Höchststand bei 14.169 Punkten geführt hatte. An dieser Marke setzte zuletzt eine leichte Korrektur ein, die an einer gebrochenen Abwärtstrendlinie wieder auf Käufer traf. Kurz vor dem neuen Rekordhoch schwanden den Bullen allerdings in der vergangenen Woche die Kräfte und der Index setzte erneut an den Support bei 13.830 Punkten zurück. Diese Marke wurde heute nach einer schwachen Eröffnung erneut angegriffen und in letzter Sekunde verteidigt. Oder kommt am Nachmittag erst noch das böse Erwachen?

Artikel wird geladen