• VDAX-NEW - Kürzel: V1X - ISIN: DE000A0DMX99
    Börse: VIX / Kursstand: 12,18 Pkt
  • DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.068,83 Pkt

Rückblick: Nachfolgend einige Punkte aus der Vorwochenanalyse:

  • Im Chart lässt sich eine Eindämmungslinie erkennen, die zum Wochenstart bei 12.125 Punkten verläuft und täglich um rund zehn Punkte ansteigt.
  • Das Potenzial auf der Oberseite ist kurzfristig folglich begrenzt. Katapultieren die Käufer den Index dagegen über diese Linie, sollten nicht zuletzt aufgrund von Short-Eindeckungen neue Allzeithochs über 12.390 Punkten möglich werden.
  • Bei 12.082 Punkten liegt in Form des bisherigen Jahreshochs ein vorgeschalteter Widerstand.
  • Eine solide kurzfristige Unterstützung befindet sich dagegen bei 11.920 Punkten im Chart.
ANZEIGE

Der DAX orientierte sich einmal mehr perfekt an den herausgearbeiteten Marken. Im Wochentief wurden 11.930 Punkte markiert und damit die benannte Unterstützung souverän verteidigt. Auf der Oberseite kam der Index über die beschriebene Eindämmungslinie nicht hinaus. Dadurch entstanden weder long noch short neue prozyklische Signale.

Folgen Sie mir auf Guidants! Auf diese Weise erhalten Sie regelmäßige Updates zum DAX und anderen Basiswerten! Es lohnt sich!

DAX Monatschart vom 01.01.2007 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
DAX Monatschart

DAX Ichimoku-Monatschart vom 01.12.2006 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
DAX Ichimoku Monatschart

DAX Wochenchart vom 23.03.2015 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
DAX Wochenchart

DAX Ichimoku-Wochenchart vom 23.02.2015 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-4
DAX Ichimoku Wochenchart

DAX Tageschart vom 13.01.2017 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-5
DAX Tageschart

DAX Ichimoku-Tageschart vom 28.11.2016 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-6
DAX Ichimoku Tageschart

DAX Wochenchart mit Supertrend-Indikator vom 16.06.2014 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-7
DAX Supertrend Wochenchart

DAX Tageschart mit Supertrend-Indikator vom 20.09.2016 bis 20.03.2017 

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-8
DAX Supertrend Tageschart

Bonuschart: VDAX new

DAX-Wochenausblick-Liebling-sie-haben-die-Vola-geschrumpft-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-9
VDAX new Monatschart

Ausblick: Der heutige Bonuschart ist der VDAX, genauer gesagt der VDAX new. Einen ausführlichen Hintegrundartikel zu den Vola-Indizes meines Kollegen Thomas May finden Sie hier. Ich möchte an dieser Stelle nur warnen, den VDAX als Timingindikator zu verwenden. Der VDAX kann länger niedrig bleiben, als es so manchem Bären lieb ist. Hier empfehle ich den Blick auf den zurückgerechneten Stand und die 90er-Jahre.

Der VDAX new kann daher nur EIN Element von vielen sein, um eine mögliche Positionierung zu rechtfertigen. Wenn Sie mit Blick auf die statistisch schwachen Monate Depots absichern wollen, finden Sie auf der Optiosscheinseite aktuell sehr gute Voraussetzungen vor. Das Hedging ist allerdings kein leichtes Unterfangen und sollte nur von erfahrenen Börsianern angewandt werden.

Folgende Punkte sind mir bei der Chartbeschau aufgefallen (fett markiert = neue Erkenntnisse):

  • Der DAX ist über den starken Widerstand bei 10.800 Punkten mit einem Break-away-Gap ausgebrochen.
  • Die Ziele bei 11.000, 11.430, 11.800, 11.920 und 12.050 Punkten wurden erreicht.
  • Der Index konsolidiert, bislang auf hohem Niveau in einer zähen Seitwärtsbewegung.
  • Im Chart lässt sich eine Eindämmungslinie erkennen, die zum Wochenstart bei 12.165 Punkten verläuft und täglich um rund zehn Punkte ansteigt.
  • Das Potenzial auf der Oberseite ist kurzfristig folglich begrenzt. Katapultieren die Käufer den Index dagegen über diese Linie, sollten nicht zuletzt aufgrund von Short-Eindeckungen neue Allzeithochs über 12.390 Punkten möglich werden.
  • Bei 12.082 Punkten liegt in Form des bisherigen Jahreshochs ein vorgeschalteter Widerstand.
  • Eine solide kurzfristige Unterstützung befindet sich dagegen bei 11.920 Punkten im Chart.
  • Fällt der DAX darunter, sollten Ziele bei 11.800 und 11.730 Punkten angesteuert werden.
  • Ebenfalls gut unterstützt ist der Index bei 11.530 Punkten, sollte es zum Sell-off kommen.
  • Für die Supertrend-Fans: Mit dem Wochenschluss über 10.743 Punkten ist gemessen an diesem Indikator das erste Kaufsignal seit November 2014 aktiv. Die übergeordnete Richtung des Supertrends Woche steht also auf long, die Unterstützung notiert bei 11.363 Punkten.
  • Auch im Supertrend Tag ist wieder ein Long-Signal aktiv. Erst bei einem Tagesschlusskurs unter 11.836 Punkten springt der Indikator auf short.

Fazit: Das Fazit kann im Prinzip fast unverändert beibehalten werden. Bereits seit Wochen passiert im Index aus technischer Sicht kaum Nennenswertes. Die 12.000-Punkte-Marke zeigt ihre Wirkung. Die Shorties haben die Eindämmungslinie und niedrige Vola als potenzielle Kontraindikatoren auf ihrer Seite. Die Bullen dagegen die auf allen Zeitebenen intakten Aufwärtstrends und das nicht mehr weit entfernte Allzeithoch. Es empfiehlt sich für eine Neupositionierung klare Handelssignale abzuwarten.

Ich werde Sie auf meinem Guidants-Desktop wie gewohnt zum DAX auf dem Laufenden halten und wünsche viel Erfolg in der laufenden Handelswoche.

Setzen Sie auf attraktive Renditen, offene Kommunikation und über 40 Jahre Erfahrung! Mit dem Fokus Fund Germany + haben die Finanz-Experten Sascha Gebhard und Michael Busse jetzt einen Fonds aufgelegt, der die Transparenz des Social Trading mit der chancenreichen Flexibilität eines Mischfonds vereint. Informieren Sie sich jetzt über weitere Einzelheiten!

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: DAX (short)