• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 10.465,17 Pkt

DAX 10465

DAX Wochenschlussbewertung 15.05.2020:

  • Tatsächlich prallte der DAX an der benannten "Kardinalhürde" 11025 nach unten ab (s.u.).
    Der DAX fiel von 10986 bis 10161.
  • Es war seit Tagen ausgeschrieben:
    "Erst über 11235 kippt das Szenario der 2. Abwärtsstrecke bis unter 10426."
  • Der DAX drehte bei 10986 nach unten ab.
    Im Wochenverlauf wurde also eine "rote-c-Welle" ans Mindestziel 10426 und auch an das 100 % Projektionsziel 10177 geführt.

  • Dennoch: Der DAX Chart auf Ebene der Wochenkerzen macht mittelfristig nicht optimistisch!
  • Der DAX ist weiterhin unter 11025 blockiert! Es kann vorerst nur kleinere Anstiegsstrecken geben.
    Irgendwann im Sommer droht die Vierstelligkeit des Dax, zum Beispiel DAX Indexstände von 9525/9400.

Schönes Wochenende!
Rocco Gräfe

Mehr erfahren? zu Indizes, Aktien und taktischen Finessen?
Dann besuchen Sie meinem kostenlosen Guidants Desktop!

VORHER links/ NACHHER rechts

FDAX-Tagesausblick-für-Freitag-15-5-2020-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Wochenkerzenchart

DAX-Wochenschlussbewertung-Chart-macht-mittelfristig-nicht-optimistisch-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1



9.5.2020

DAX Prognose

  • Die DAX Kursmarke 11025 ist für mich die zentrale DAX Marke der Oberseite.
    11025 ist das Gegenstück der unten schützenden DAX "AORTA", der Horizontale bei 8150!
  • Anders gesagt:
    Ich sehe den DAX noch längere Zeit zwischen 11025 und 8150 takten.
    Temporäre Unterschüsse bzw. Überschüsse ändern daran nichts.
    Die Frage "Was sind temporäre Überschüsse oder Unterschüsse, sonst ist die Aussage wertlos?", kam sinngemäß auf.
    Darum ergänze ich: Da ich kürzlich den Monatskerzenchart untersuchte bedeutet temporär: innerhalb eines Monats, stunden- oder tageweise!
    Nur Monatsschlusskurse führen zu Durchbrüchen und somit Veränderungen der Lage.

  • Die kürzlich erreichten DAX Kurse von 11025 waren und sind weiterhin Verkaufskurse.
    Grund dafür ist die erreichte "Monatswolkenunterkante", bei der zugleich auch der wichtige KIJUN des Ichimoku-Indikators verläuft.
  • Auch im Wochenkerzenchart steht es nach Taktik "4:0" für die Bären,
    denn
    der DAX handelt
    1) unter dem EMA200
    2) unter dem KIJUN
    3) unter dem SUPERTRENDINDKATOR
    4) unter der WOLKE!
  • Unterhalb von 11025 (bzw. unterhalb von 11025/11700) sind als Ziele der nächsten Wochen ca. 10280/10140 und die Vierstelligkeit bei 9525/9400 anzunehmen.
    Danach werde ich den DAX auf der BIG PICTURE Zeitebene neu bewerten.

  • Prozyklische DAX Kaufsignale gäbe es nur über 13600/13800. Davon ist der DAX meilenweit entfernt.

  • Unterseitig muss die rote horizontale DAX "AORTA" 8150 in allen Phasen per Monatsschluss halten,
    das sonst DAX Kurse bei 5000 (oder sogar 3600 bzw. 2200) "drohen".

DAX Fazit:

  • Der Handel zwischen 2 zentralen Zonen dauert an!
    Der DAX ist schwerpunktmäßig zwischen 11025/11700 und 8700/8150 taktend!

Viele Grüße
Rocco Gräfe

DAX Wochenkerzenchart zum Wochenschluss 8. Mai 2020

DAX-Handel-zwischen-2-zentralen-Zonen-dauert-an-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX Monatskerzenchart zum Monatsschlusskurs April

DAX-Monatsschlussbewertung-Kein-Durchkommen-bei-11025-zu-erwarten-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1