• Deere & Co. - Kürzel: DCO - ISIN: US2441991054
    Börse: NYSE / Kursstand: 154,285 $

Nachdem die Short-Idee bei der Deere Aktie aus dem Februar sehr gut aufgegangen war, analysierte ich die Aktie an dieser Stelle noch einmal im April. Und tatsächlich, der Wert stabilisierte sich zunächst im herausgearbeiteten Unterstützungsbereich und leitete eine Erholung ein. Diese wurde im Anschluss aber wieder abverkauft und der EMA200 dynamisch unterschritten. Das hierfür vorgesehene Abwärtsziel bei 130,77 USD wurde im Anschluss nur um 0,50 USD verpasst.

Heute meldete der Hersteller von Landmaschinen die Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal. Der Umsatz lag mit 10,72 Mrd. USD deutlich über den Analystenschätzungen von 9,83 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie von 3,14 USD dagegen lag unter dem Konsens von 3,29 USD je Aktie. Die Aktie geht dennoch gut ab und notiert am Freitag in der Topliste des S&P 500. Grund ist die Anhebung der Jahresprognose. Das Management rechnet nun mit einem bereinigten Jahresgewinn von 3,1 Mrd. USD. Zuvor hatte man 2,85 Mrd. USD in Aussicht gestellt.

Diese Prognoseanhebung dürfte den Startschuss liefern für einen Angriff auf das bisherige Allzeithoch. Denn die Rückeroberung der Nackenlinie einer mittelfristigen Topformation bei 149 USD dient als starkes Kontersignal. Das Hoch bei 125,26 USD bildet das Ziel. Ein Pullback auf die Marke von 149 USD könnte nochmals antizyklische Einstiegschancen bieten. Bereits unter dem Zwischentief bei 143,31 USD wären Long-Absicherungen möglich.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2018  2019e* 2020e*
Umsatz in Mrd. USD 25,89  33,48  36.12 
Ergebnis je Aktie in USD 6,68  9,60  11,43 
KGV 23  16  13 
Dividende je Aktie in USD 2,40  2,46  2,55 
Dividendenrendite 1,56 % 1,59 % 1,65 %
*e = erwartet
DEERE-Die-Käufer-drehen-auf-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Deere-Aktie