• Gold - Kürzel: XAU/USD - ISIN: XC0009655157
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 1.586,65002 $/oz.
  • WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 63,41000 $/bbl.
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 28.583,68 $
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.237,18 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 8.846,45 Pkt

Hier können Sie Indizes, Gold, Öl, etc. in Realtime selbstaktualisierend beobachten und auswerten:

https://go.guidants.com/de/#c/162227

WERBUNG

[Redaktioneller Nachtrag: Die Lage scheint sich zu entspannen. Es gibt bisher keine US Gegenreaktion. Die Indexfutures können sich fast vollständig wieder erholen. Vice versa: Gold und Öl kommen wieder zurück. Iran spricht von einem "Akt der Selbstverteidigung". Die Regierung in Teheran bezeichnete den Angriff als "verhältnismäßigen" und rechtmäßigen "Akt der Selbstverteidigung". Außenminister Dschawad Sarif erklärte: "Wir streben nicht nach einer Eskalation oder Krieg, aber wir werden uns gegen jede Aggression verteidigen."]

Eine Boeing 737 der Ukrainian Airlines mit 180 Passagieren ist kurz nach dem Abheben vom Khomeini International Airport in Teheran abgestürzt. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Heute Nacht war also Einiges los!

Es gibt aber Hoffnung. Die Worte des iranischen Außenministers Dschawad Sarif sind de-eskalierend formuliert. Eindeutig de-eskalierend. Gut möglich, dass der Spuk seit Ende vergangener Woche vorbei ist. Die Iraner haben schon länger rote Linien der Amerikaner ausgetestet. Die organisierten Unruhen an der US Botschaft im Irak waren der finale Punkt, die Reaktion der USA unter Trump mit der Tötung des iranischen Generals waren massiv. Es mag jetzt hart klingen, aber Trump hat einige führende Militärs liquidiert, aber nicht größere Angriffe direkt auf den Iran fliegen lassen. Letzteres wäre der Beginn eines Kriegs gegen den Iran gewesen.

Die Chance für eine De-Eskalation ist jetzt da. Mit der "Aktion" heute Nacht hat der Iran das Gesicht vor seiner aufgebrachten Bevölkerung gewahrt.

Die Tatsache, dass der Iran mit ballistischen Raketen die Militärbasis im Irak hat treffen können, ebenso in den Monaten zuvor das saudische Ölzentrum, zeigt, dass er auch israelische Städte treffen kann. Ich bin kein Militärexperte, leite mir das aber so her. So gesehen, ist ein echter Krieg zwischen den USA und dem Iran gar nicht mehr möglich. Vielleicht gelingt es USA und Iran an einen Tisch zu bringen, um zu verhandeln und eine echte Lösung für die Region zu entwickeln.

Der-Iran-hat-Militärbasen-im-Irak-mit-ballistischen-Raketen-beschossen-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Gold
Der-Iran-hat-Militärbasen-im-Irak-mit-ballistischen-Raketen-beschossen-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
WTI Öl
Der-Iran-hat-Militärbasen-im-Irak-mit-ballistischen-Raketen-beschossen-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-3
Dow Jones
Der-Iran-hat-Militärbasen-im-Irak-mit-ballistischen-Raketen-beschossen-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-4
S&P 500
Der-Iran-hat-Militärbasen-im-Irak-mit-ballistischen-Raketen-beschossen-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-5
Nasdaq-100