• Deutsche Bank AG - Kürzel: DBK - ISIN: DE0005140008
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,160 €
WERBUNG

Die Aktie der Deutschen Bank steckt bekanntermaßen seit langem in einem Abwärtstrend fest. Dieser startete nach dem Allzeithoch aus dem Jahr 2007 bei 92,06 EUR. Bei diesem Hoch handelt es sich um einen theoretischen Kurs. Denn es gab danach Kapitalmaßnahmen, die zu einer Verwässerung des Aktienkurses führten.

Am 03. Juni 2019 markierte der Wert ein Allzeittief bei 5,80 EUR. Anschließend erholte er sich zwar auf 7,49 EUR, aber von dieser Erholung ist nichts mehr übriggeblieben. Am Freitag fiel die Aktie nämlich bereits auf 5,78 EUR zurück und markierte damit wieder einmal ein neues Allzeittief. Allerdings kam es im Tagesverlauf zu starken Käufen bzw. Shorteindeckungen. Die Deutsche Bank drehte nach oben und legte 4,71 % zu. Sie bildete eine lange weiße Tageskerze aus.

Wie könnte es nun weitergehen?

Das Chartbild der Deutschen Bank macht zwar kurzfristig wieder einen leicht positiven Eindruck. Denn kurzfristig könnte sich die Aktie bis 3,28 oder sogar 6,68 EUR erholen, aber mittelfristig dominiert weiterhin die große Abwärtsbewegung. Diese könnte in den nächsten Wochen noch zu Abgaben in Richtung 5,00 EUR führen. Damit sich das Chartbild auch auf mittelfristige Sicht verbessert, müsste die Deutsche Bank auf Tagesschlusskursbasis über 7,49 EUR ausbrechen. Denn dann könnte man die Bewegung ab Anfang Juni als Doppelboden ansehen- Das rechnerische Ziel läge in diesem Fall bei 9,71 EUR.

Zusätzlich lesenswert:

GRAND CITY PROPERTIES - Bullen müssen aufpassen

EUR/USD-Tagesausblick: Zurück unter 1,11 USD

DEUTSCHE-BANK-Allzeittief-hat-zunächst-gehalten-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Bank AG