• Deutsche Bank AG - Kürzel: DBK - ISIN: DE0005140008
    Börse: XETRA / Kursstand: 9,881 €

Das übergeordnete Chartbild bleibt weiterhin angeschlagen, die letzte Abwärtswelle hat den Wert wieder unter die gleitende Durchschnittslinie EMA50 und damit zurück auf Bärenterrain gebracht. An der gestrichelten Pullbacklinie hat sich der Kurs gefangen, sie wurde erneut gut wahrgenommen. Letztlich scheiterten Erholungsversuche aber am Widerstandsbereich bei 10,05 - 10,15 EUR, es zeigen sich die Konturen eines kleinen Dreiecks.

Kommt es zu einem nachhaltigen Rückfall unter 9,80 EUR, könnte die Kreuzunterstützung bei 9,45 - 9,52 EUR getestet werden. Unterhalb von 9,45 EUR entstehen per Tagesschlusskurs neue Verkaufsignale, dann sind Abgaben bis 8,75 - 8,84 EUR möglich.

Nach oben hin würde eine nachhaltige Rückkehr über 10,17 EUR eine Erholung möglich machen, bei 10,50 bis 10,63 EUR wartet ein offenes Gap. Oberhalb von 10,70 entstehen kleine Kaufsignale für einen Anstieg zum Julihoch bei 11,284 EUR.


Neu auf Guidants: Sparen Sie sich die Produktsuche! Emittieren Sie mit my.one direct in zwei Minuten Ihr individuelles HVB-Hebelprodukt und handeln Sie direkt via Guidants - jetzt testen!


DEUTSCHE-BANK-Bärisches-Knistern-im-Chart-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Bank AG Chartanalyse