• Deutsche Bank AG - Kürzel: DBK - ISIN: DE0005140008
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,308 €
WERBUNG

Das Fazit der jüngsten Betrachtung aus der vergangenen Woche ("DEUTSCHE BANK - Aktie nimmt neues Jahrestief ins Visier") lautete: "Mit dem aktuellen Abwärtsmomentum im Rücksen sollten die Bären in den kommenden Tagen keine größeren Probleme haben, neue Jahrestiefs unterhalb von 5,80 EUR zu erreichen. Dort wäre dann nach der jüngsten Verkaufswelle erst einmal wieder mit Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Entsprechend ist im Bereich 5,60 bis 5,80 EUR mit Stabilisierungsversuchen zu rechnen."

Das Tagestief am vergangenen Freitag im XETRA-Handel lag bei 5,78 EUR und damit im genannten Zielbereich auf der Unterseite. Ausgehend von dieser Zone konnte sich der Bankwert wie avisiert stabilisieren und stieg zwischenzeitlich in der Spitze um über 10 % an.

Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Die Erholung seit dem Freitagstief könnte der erste Teil einer zeitlich und preislich etwas ausgedehnteren Erholungswelle gewesen sein. Eventuelle Rücksetzer in den Bereich 6,00/15 EUR wären somit kurzfristig tendenziell als Kaufmöglichkeit mit enger Absicherungsmöglichkeit unterhalb von 5,78 EUR zu betrachten.

Aus charttechnischer Sicht besteht in den kommenden Tagen weiteres Erholungspotenzial in den Bereich des EMA50 (aktuell 6,67 EUR). Neuen Rückenwind für die Bären gibt es erst wieder südlich von 5,78 EUR.

Lesen Sie auch:
US-Ausblick - Kommen die Bären jetzt wieder?
ADIDAS - Aktionäre lernen die Schwerkraft kennen

DEUTSCHE-BANK-Die-Käufer-wittern-Morgenluft-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Bank-Aktie Chartanalyse (Tageschart)