• Deutsche Bank AG - Kürzel: DBK - ISIN: DE0005140008
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,400 €

Im heutigen Handel zeigt sich die Aktie der Deutschen Bank wieder von ihrer bullischen Seite. Mit einem Kursplus von +3,38 % wird der gestrige Stabilisierungsversuch komplettiert und somit am Support bei 9,66 - 9,83 EUR eingedreht. Durch diese Reaktion besteht nun die Möglichkeit auf einen kurzzeitigen Erholungsmove. Auf größerer Zeitebene gilt es allerdings diese Kursgewinne noch nicht überzubewerten.

Noch steht eine Topformation im Raum

Kurzfristig wird durch die heutigen Kursgewinnen die Abwärtstrendlinie der Juni-Korrektur angelaufen und ein Doppelboden ausgebildet. Wird diese Trendlinie nun gebrochen, so wäre der Weg frei für Aufschläge bis zum Widerstandsbereich bei 11 - 11,25 EUR. Erreichen die Papiere diese Hürde, würden hier die Weichen für den mittelfristigen Kurs gestellt werden.

  • Kann dieser Widerstand überwunden werden, wäre der Weg frei für eine Rückkehr an das Jahreshoch bei 12,51 EUR. Dort angekommen würde es um einen Bruch des "großen" Kreuzwiderstands gehen, worauf es bei Erfolg sogar auf langfristiger Basis zu einer Aufwärtsbewegung kommen kann.
  • Werden die Verkäufer allerdings im Kursbereich bei 11 - 11,25 EUR wieder aktiv, wäre mit einem erneuten Rückschlag zu rechnen. Rutsch die Aktie ab und unterschreitet 9,66 EUR, so greift das Short-Setup meines Kollegen Thomas May.

Fazit: Die heutige Erholung bei der Aktie der Deutschen Bank kommt zum richtigen Zeitpunkt. Kurzfristig dürften nun weitere Käufer den Weg in die Aktie finden, doch für das Buy-Signal fehlt es noch an einem Anstieg über 11,25 EUR. Erst wenn dieser Fall Eintritt, liegen die Bullen wieder im Vorteil. Vorher jedoch haben Short-Spekulanten weiterhin die Chance die übergeordnete Abwärtsbewegung fortzuführen.

DEUTSCHE-BANK-Jetzt-liegt-die-Chance-bei-den-Bullen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Bank - Aktie

Weitere interessante Artikel:

LPKF - Aktienkurs purzelt nach Zahlen weiter - Sell-Signal in Arbeit

ZALANDO - Gewinnmitnahmewelle vor dem Ende - Long-Einstieg möglich?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.