• STXE 600 Banks - Kürzel: SX7P - ISIN: EU0009658806
    Kursstand: 84,10 Pkt (STOXX) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Deutsche Bank AG - Kürzel: DBK - ISIN: DE0005140008
    Kursstand: 6,247 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • STXE 600 Banks - WKN: 965880 - ISIN: EU0009658806 - Kurs: 84,10 Pkt (STOXX)
  • Deutsche Bank AG - WKN: 514000 - ISIN: DE0005140008 - Kurs: 6,247 € (XETRA)

Die Bankaktien leiden in 2020 stark und sind die ultimativen Underperformer am Aktienmarkt. Der Crash hat viele europäische Bankwerte massiv einbrechen lassen, die Erholungen der vergangenen Wochen fielen dazu sehr schwach aus im Vergleich zu anderen Branchen. Mit dieser relativen Schwäche bleiben sie anfällig für weitere Verluste, sollte der aktuell deutlich erholte Aktienmarkt wieder nach unten kippen. Die Aktie der Deutschen Bank hält sich noch vergleichsweise gut auf erhöhtem Niveau und ist damit stärker als z.B. der europäische Bankenindex STXE Banks. Betrachten wir jetzt ein attraktives Trading-Setup für die Aktie der Deutschen Bank.

Bankenindex STXE Banks mit bärischem Dreieck

Zunächst der Blick auf den Bankenindex STXE Banks. Hier zeigt sich ein Dreieck als Stabilisierungsformation, welches im bärischen Szenario eine Fortsetzungsformation darstellt. Wird dieses nach unten hin aufgelöst, droht eine Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends.

Ideale Shortchance?

In diesem Kontext könnte der heutige Ausbruch der Deutschen-Bank-Aktie unter die Tiefs der vergangenen Tage attraktive Shortchancen bieten. Fallende Kurse in Richtung des offenen Gaps zwischen 5,66 und 5,76 EUR könnten jetzt folgen. Dieser Preisbereich wäre auch das erste Ziel, das zweite läge an der potenziellen Pullbacklinie bei 5,52 EUR. Darüber hinaus wären mittelfristig weiter fallende Notierungen bis zum Tief bei 4,44 und der unteren Pullbacklinie bei 4,28 EUR denkbar.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Enge Absicherungsmöglichkeiten oberhalb von wahlweise 6,46 oder besser 6,60 bzw. 6,76 EUR würden gute CRV für kurz- bzw. mittelfristige Shorttrades liefern. Oberhalb von 6,76 EUR wäre eine weitere Erholungswelle zum Widerstandsbereich bei 7,30 - 7,37 EUR möglich.

Auch interessant:

MDAX - Kursziel erreicht, jetzt die Trendwende?