• Deutsche Bank AG - Kürzel: DBK - ISIN: DE0005140008
    Kursstand: 27,22 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Deutsche Bank AG - WKN: 514000 - ISIN: DE0005140008 - Kurs: 27,22 € (XETRA)

Eine Riesenkapitalerhöhung über 8,5 Mrd. Euro ist im Gange, der Bezugspreis liegt mit 22,50 deutlich unterhalb des Börsenkurses und während weltweit Bankaktien gar nicht mal so schlecht laufen, wird es hier immer düsterer. Doch das haben wir nicht zum ersten Mal in der jüngeren Vergangenheit gesehen. Während der Commerzbank kurstechnisch nach den letzten großen Kapitalmaßnahmen ein Befreiungsschlag gelang, klar von einem absoluten Witzniveau aus historisch gesehen, bleibt die Deutsche Bank beständig unter Beschuss.

Das Schöne an der Sache ist: wir wissen jetzt die Geschäfte laufen schleppend, die Rechtsrisiken sind groß, die Analysten verarbeiten dies alles in ihren Prognosen und schrauben die Kursziele nach unten. Oftmals ist es dann so, wenn alles miese der Allgemeinheit bekannt ist beginnt ein Kurs auf wundersame Weise wieder zu steigen. Besteht diese Chance bei der Deutschen Bank auch?

Ich denke Ja. Denn wer etwas Weitsicht walten schaut sich an was operativ möglich ist wenn die Restrukturierung und die Rechtsrisiken durch sind. Und dann gehört die Deutsche Bank international wohl mit zu den günstigsten Titeln und handelt mit deutlichen Abschlägen auf die Wettbewerber. Das Risiko liegt darin, niemand weiss genau wo der Boden sein könnte. 25 Euro, 27 Euro oder gar erst bei 20 Euro. Die Aktie ist etwas für risikofreudige Anleger die gerne antizyklische Möglichkeiten suchen. Sie ist keine sichere Bank, aber eine interessante spekulative Wette. Gerade jetzt wo es Konsens zu sein scheint das man die Aktie nicht mal mit der Kneifzange anfassen sollte.

Sascha Gebhard

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: Deutsche Bank AG