Deutsche Bank - WKN: 514000 - ISIN: DE0005140008

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 41,15 Euro

    Rückblick: Die Aktie der Deutschen Bank startete im Januar 2009 nach einem Tief bei 15,38 Euro zu einer starken Aufwärtsbewegung. Diese führte die Aktie bis April 2010 auf ein Hoch bei 60,55 Euro. Die Aktie legte also um fast 294% zu.

    Danach bildete der Wert allerdings eine Topformation in Form einer SKS aus. Am 21. September durchbrach der Wert die Nackenlinie. Anschließend folgte ein Abverkauf auf 38,71 Euro, wobei die Aktie dabei auch die wichtige Unterstützung bei 42,31 Euro durchbrach.

    Nach dem Tief bei 38,71 Euro erholte sich die Aktie in einer bärischen Flagge bis an die Marke bei 42,31 Euro. Dort scheiterte die Aktie. Am 01. November brach der Wert aus der Flagge nach unten aus. Damit kam es zu einem weiteren Verkaufssignal in der Abwärtsbewegung seit April 2010. Die Unterkante der Flagge liegt aktuell bei 41,74 Euro.

    Charttechnischer Ausblick: In der Aktie der Deutschen Bank droht ein weiterer massiver Kapitalabzug. Abgaben gen 38,71 und 32,97 Euro sind in den nächsten Tagen und Wochen wahrscheinlich.

    Ein Ausbruch über 42,31 Euro würde zwar kurzfristig den Verkaufsdruck von der Aktie nehmen, aber es wären zunächst nur Kursgewinne bis 45,00 und 47,16 Euro zu erwarten. Damit käme es zu einem Pullback an die Nackenlinie der SKS.

    Kursverlauf vom 19.03.2010 bis 04.11.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert